Verbandsliga D-Junioren

SG SV Germania Ilmenau – FSV Sömmerda  0:11  (0:5)

 Die Aussichten für unsere D1 im Heimspiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer FSV Sömmerda waren bei realistischer Einschätzung der Situation in dieser Staffel der Verbandsliga  nicht gerade sehr positiv. Hinzu kam, dass mit Leonie Evers (Einsatz in TFV-Auswahl), Eric Adam (Verletzung) und Hannes Buse (Urlaub) 3 wichtige Stammspieler nicht zur Verfügung standen. 

Und so brauchten die Gäste aus Sömmerda auch nur ca. 10 Minuten, ehe sie beginnen konnten, ihre spielerische und körperliche Überlegenheit in Tore umzusetzen. Mit weiträumigen Angriffen über die Flügel rissen sie die Germania-Abwehr immer wieder auseinander, und die Tore fielen wie reife Früchte. Unseren Jungen gelang es nur selten, den Ball in den eigenen Reihen zu halten, und im Mittelfeld dominierten die Sömmerdaer das Geschehen eindeutig. Die quasi einzig echte Chance der Germania resultierte aus einem Freistoß, der aber vom Sömmerdaer Torwart glänzend von der Linie gekratzt wurde. Zu loben sind lediglich Kampfgeist und Einsatzbereitschaft unserer Jungen, wodurch eine noch deutlichere Niederlage verhindert werden konnte. So schmerzlich dieses Ergebnis auch war, wir verloren gegen einen in fast allen Belangen besseren Gegner, der mit dieser Spielweise seine Anwartschaft zumindest auf den Staffelsieg deutlich untermauerte.  

Ilmenau spielte mit: Eric Kunth, Marcus Borchert, Jonathan Bauer, Leon Ring, Haakon Frank, Sascha Benz, Lucas Fischer, Maximilian Zachert, Paul Machleidt

Torschützen. 0:1, 0:7, 0:11 Lucca Nennewitz (12, 35., 53.), 0:2, 0:3, 0:4 Sascha Ackermann (14., 16., 19., 0:5 Hardy Schmidt(28.), 0:6, 0:9 Eric Nennewitz ((33., 45.),  0:8, 0:10 Pascal Schmidt (36., 52.) 

Schiedsrichter: Sebastian Krünes (Königsee)

 

ea

Keine Kommentare
Kategorien: D-Junioren

0 Kommentare