Am gestrigen Abend reiste die F Juniorenmannschaft des SV Germania Ilmenau nach Gräfenroda, um beim Tabellenfünften das Nachholespiel des 2. Spieltages zu bestreiten. Die Gastgeber hatten vor diesem Spiel auch schon 2 Siege einfahren können, dies allerdings nicht gegen Gegner aus dem oberen Tabellendrittel. Das bis dahin erzielte Torverhältnis von 9:3 lies jedoch erahnen, das Ilmenau sich an diesem Tage auf einen abwehrstarken Gegner, der aber auch erfolgreiche Konter fahren kann, einstellen musste.

Die Gäste aus Ilmenau übernahmen von Beginn an sofort die Initiative, bestimmten das Tempo und brachten die Gräfenrodaer Jungens mehrfach in der Abwehr in arge Verlegenheit. Schon in der 2. Spielminute führte ein über rechts vorgetragener Angriff durch eine präzise Flanke von Felix und einen nachfolgenden 14 m Schuss zur schnellen 1:0 Führung des Teams von SV Germania. In der 7. Spielminute nahm Tristan eine Flanke von Dustin im Strafraum an, sein Schuss wurde noch abgeblockt, nicht aber der Nachschuss von Felix. Diese schnelle 2:0 Führung der Gäste verleitete den Gräfenrodaer Trainer dazu seinen Jungens ins Spielfeld zu übermitteln “ Wie viele Tore sollen die denn noch schießen“.

Gräfenrodas Jungens wurden davon offenbar wachgerüttelt, erinnerten sich nun sichtlich mehr an eigene Stärken, nahmen Ilmenaus Spielgestalter in Sonderbewachung und erschwerten damit den Spielfluss der Gäste. Mehr Ballverluste der Gäste im Mittelfeld waren die Folge. Dennoch gelang Felix nach Flanke von Dustin im Strafraum sich gegen 2 Gegenspieler durchzusetzen und aus 6 Metern in der 10. Spielminute zur 3:0 Gästeführung zu vollenden. Die Gastgeber wurden zunehmend selbstbewußter, erarbeiteten sich im Mittelfeld immer mehr Spielanteile und kamen mit eigenen Kontern dem Germaniator mehrfach nahe, jedoch ohne sich dort entscheidend durchsetzen zu können. Freilich hatte auch Germania bis zur Halbzeit noch zahlreiche gute Torchancen, aber Schüsse verfehlten knapp das Gastgebergehäuse oder wurde vom guten Gastgeberkeeper Emanuel Romeißen entschärft.

Seiten: 1 2

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren

0 Kommentare