Am Dienstag, den 30.09. um 17.30 Uhr empfing die E II der SG Unterpörlitz-Ilmenau den Tabellenneunten Niederwillingen auf dem Sportplatz am Martinrodaer Weg. Der Gastgeber war auf Grundlage der bisherigen Ergebnisse der noch jungen Saison für diese Begegnung favorisiert.

In der gleichen Startformation, wie am Sonntag beginnend, übernahm die SG gegen die junge Gästemannschaft sofort die Initiative und lies keinen Zweifel daran aufkommen, wer am Ende die 3 Punkte einfahren würde. Die Angriffe wurden unter Regie von Benny und Rodion gut eingeleitet, die auch oft selbst im gegnerischen Strafraum für Torgefahr sorgten.

Die Niederwillinger stellten sich nicht nur vielbeinig in die Abwehr, sondern versuchten auch schon im Mittelfeld die Angriffsbemühungen der Gastgeber nach besten Kräften zu unterbinden. Das Gelang freilich nicht in jedem Fall, spricht aber durchaus für den Ehrgeiz der Gäste, selbst in Tornähe der SG zu gelangen. Dies geschah freilich meist nur sporadisch, so dassdie Abwehr der SG nur wenige Torschüsse zu lies.

Elias schaltete nach wenigen Minuten im Strafraum in Ballnähe am schnellsten und legte aus Nahdistanz das 1:0 vor. Benny und Daniel gelang es noch vor dem Halbzeitpfiff den 3:0 Pausenstand zu erzielen. Recht schnell folgte nach Wiederbeginn durch Benny mit einem 15 Meter Fernschuss das 4:0. Den nicht aufsteckenden Niederwillingern gelang es danach eine Unaufmerksamkeit der Gastgeberabwehr zum umjubelten Ehrentreffer zu nutzen. Elias und Rodion sorgten schließlich für den 6:1 Endstand. Fazit, die SG kommt immer besser in Schwung und bleibt nach dem 3. Saisonsieg in Sichtweite der Tabellenspitze, die im Moment souverän von Schwarza II angeführt wird. Zum ersten Saisoneinsatz kam Max, der nach seiner Einwechslung seine Sache recht ordentlich machte und sogar einen Treffer auf dem Fuße hatte.

SG Unterpörlitz-Ilmenau: Eick, Luca, Anna, Darian, Rodion, Benny, Elias, Daniel; Ole, Tobias, Max

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, E-Junioren

0 Kommentare