Anton erzielt einen seiner Treffer aus Nahdistanz

Nach dem witterungsbedingen Spielausfall am vergangenen Wochenende war für die F Junioren des SV Germania ein Auswärtsspiel in Plaue angesetzt. Plaue war am 1. Spieltag, ebenso wie Germania Ilmenau, mit 3 Punkten in die Saison gestartet. Die Gäste brauchten ca. 5 Minuten, um nach einigen ausgelassenen Chancen, den Gastgeberkeeper das 1 Mal zu überwinden. Sie trafen auf eine vielbeinige Abwehr, der von der heimischen Fangruppe (Eltern und Großeltern) lautstark angefeuerten Plauer Jungens, die selbst nur einige wenige Entlastungsangriffe starten konnten, die aber von der umsichtigen Ilmenauer Abwehr schon weit vor dem von Janis gehüteten Tor unterbunden werden konnten. Es war unübersehbar, das die technische und läuferische Überlegenheit der Ilmenauer Jungens  nicht auf Dauer durch den Fleiß und Kampfgeist der Gastgeber wett gemacht werden konnten. Nach dem Halbzeitstand von 0:3 kam das Ilmenauer Kombinationsspiel immer besser zur Geltung und die Plauer Abwehr konnte zwangsläüfig nicht alle der in den Strafraum geschlagenen Bälle aus der Gefahrenzone bringen. Dort waren vor allem Anton und Moritz immer wieder in der Lage, schneller als ihre Gegenspieler am Ball zu sein und somit wurde das Ergebnis schließlich mit 0:12 doch noch zweistellig. Ihnen gelang deshalb auch der Löwenanteil der Gästetreffer.
Die klare Niederlage sollte jedoch die junge Gastgebermannschaft nicht entmutigen, denn auch sie ist auf einem guten Weg. Die Verbeugung der jungen Plauer Spieler nach dem Spiel, in Richtung der eigenen Fangruppe, war jedenfalls schon wie bei den Profis, gut einstudiert und sehr gut gelungen.

SV Germania Ilmenau: Janis, Lukas I, Willy, Tristan, Moritz, Dustin, Anton, Felix; Lukas II

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren

0 Kommentare