E-Junioren – Kreisoberliga: 3. Spieltag

SG SV Germania Ilmenau 1 – FC Empor Weimar 5:4 (2:2)

Die von Stefan Rückert trainierten Ilmenauer Jungen begannen offensiv und spielten zügig nach vorn. Es ergaben sich für sie erste Gelegenheiten, die ungenutzt blieben. Dabei ver­nach­lässigten sie die eigene Deckung und wurden bestraft. Zweimal konterten die Weimarer und kamen frei vor das Germaniator. Lennox Monden und Paul Wagner ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen und brachten die Bälle zur 0:2-Führung im Ilmenauer Kasten unter. Die Gastgeber ließen sich vom frühen Rückstand nicht beeindrucken und verstärkten ihr Angriffsspiel. Eine Reihe von Chancen, die sie herausspielten, blieben zunächst unge­nutzt. Erst nach 20 Minuten gelang dem quirligen Wendolin Fischer der 1:2-Anschluss­tref­fer. Tyler Franke gelang danach das Tor zum 2:2-Pausenstand. Auch nach Wiederbeginn setzten die Ilmenauer ihre Angriffsbemühungen fort. Mit zügigen Kombinationen wurde die Gäste­abwehr überspielt. Franke und Fischer erhöhten auf 4:2. Weimar schöpfte noch einmal Hoff­nung, als Claudius Hertwig auf 3:4 verkürzte. Fischer machte mit einem dritten Tor zum 5:3 alles klar. Der Anschlusstreffer zum 4:5 durch Nils Herrmann in der Schlussminute kam zu spät. Die Ilmenauer Spielgemeinschaft gewann verdient.

Germania:      Dorian Kirchner, Renda Nick (26. Justin Brix), Jasper Hunger, Pawel Möhwald, Ian Prociw, Tyler Franke, Wendelin Fischer, Tim Heyn.

Schieri:            Lars Roth, Neustadt a. Rstg.

Zuschauer:      30

Tore:               0:1 Monden (3.), 0:2 Wagner (4.), 1:1 Fischer (20.), 2:2/3:2  Franke (25./32.), 4:2 Fischer (38.), 4:3 Hertwig (39.), 5:3 Fischer (43.), 5:4 Herrmann (50.).

 

20.9.2014  John Schmidt

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, E-Junioren

0 Kommentare