Freundschaftsspiel der Alten Herren

SV Germania Ilmenau – FSV 03 Gotha 4:1 (3:0)

Wie alljährlich trafen sich beide Mannschaften zum freundschaftlichen Vergleich auf dem Sportplatz in Manebach. Die Spiele wurden von den gleichwertigen Kontrahenten immer kameradschaftlich ausgetragen. Das war auch diesesmal bis in die Schlussphase so. Leider bekamen sich nach einem Foul zwei Spieler in die Haare. Nach deren Platzverweis war die Ordnung wieder hergestellt und nach dem Spiel der Vorfall vergessen.

Chancen wurden auf beiden Seiten herausgespielt. Die Gastgeber nutzten ihre besser. Die Gäste schluderten mit den ihren.

Frühzeitig gingen die Ilmenauer in Führung. Winkelmann flankte von rechts und Frank Lessau traf aus Nahdistanz unter den Balken zum 1:0. Germania blieb weiter am Drücker.  Eckardt spielte seinen Gegenüber aus, flankte von der rechten Seite und Filax verwandelte zum 2:0. Danach wurden die Gäste mobiler. Vor allem machten Zeh und Wille auf sich aufmerksam. Sie waren oft in Ballbesitz und kamen in gute Schusspositionen. Der jeweilige Abschluss war zumeist schwach. Das Tor wurde verfehlt und der Ilmenauer Schlussmann brauchte kaum einmal einzugreifen. Als Eckardt über die linke Seite lief und Filax den Ball servierte, köpfte dieser zum 3:0 ins Tor.

Nach dem Anstoß zur 2. Halbzeit versuchten die Gäste verstärkt das Ergebnis zu korrigieren. Jetzt stand auch der Germania-Keeper im Blickpunkt des Spielgeschehens. Er musste mehr­fach eingreifen. Die leichten Unsicherheiten, die in der Abwehr der Gastgeber auftraten, konnte er ausbügeln. Die Schussschwäche der Gothaer Angreifer blieb.

Germania verlegte sich auf Distanzschüsse. Morgenroths 26Meterschuss fischte Wacker-Torwart Weisheit aus dem rechten Dreieck, war dann aber beim erneuten Versuch des gleichen Spielers machtlos. Der Ball schlug im rechten Dreiangel zum 4:0 ein.

Schließlich gelang Herr der hochverdiente Anschlusstreffer zum 1:4. Er war links freigespielt worden und schoss den Ball in die lange Ecke.

Schiedsrichter Dieter Gertloff machte seine Sache gut.

Germania:       Lange, Heyn, Krug, Voigt, Kobe, Eckardt, F. Lessau, Morgenroth, Kappaun, Winkelmann, Filax – Heinze, Lutherdt, H. Lessau.

Wacker 03:     Weisheit, Pflüger, Büttner, Krüger, Hoyer, Grumptmann, Herr, Zeh, Wille, Schowerz, Wagner.

Schier:             Dieter Gertloff, Ilmenau

Zuschauer:      20

Tore:               1:0 Frank Lessau (6.), 2:0/3:0 Filax (16./38.), 4:0 Morgenroth (50.), 4:1 Herr (62.).

 

5.9.2014  John Schmidt

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

0 Kommentare