Freundschaftsspiel der Alten Herren

SV EK Veilsdorf – SV Germania Ilmenau 1:3 (1:2)

Die Ilmenauer reisten mit nur zehn Spielern in Heßberg an, wo auf dem dortigen Sportplatz das Spiel stattfand. Hilfe leisteten die gastgebenden Veilsdörfer, die ihren Sportfreund Hopf den Gästen zur Verfügung stellten.

Germania wurde von Beginn des Spieles voll gefordert, denn die Gastgeber gingen sofort in die Offensive und besetzten das Mittelfeld. Die Gäste stellten sich gut auf diese Spielweise ein, verstärkten die Abwehr und verdichteten die Räume. Die zentrale Abwehrposition nahm Mike Eckardt ein, der seine Nebenleute geschickt organisierte und durch gute Pässe auf die eige­nen Angriffsspitzen für Entlastung und eigene Konter sorgte. Diese Spielweise bewährte sich. Es ergaben sich kaum Einschussmöglichkeiten für die Veilsdörfer. Erst ein Missverständ­nis bei der Ausführung eines Freistoßes führte zum Ilmenauer Ballverlust. Langguth nutzte die Gelegenheit zu einem Alleingang und erzielte die 1:0-Führung für Veilsdorf.

Wenig später gelang Tino Schneider der 1:1-Ausgleich. Sein aus der Distanz geschossener Ball wurde abgefälscht und landete in der linken Ecke des Veilsdörfer Tores.

Ein weiterer Ilmenauer Konter brachte Germania in Front. Björn Rohkohl löste sich aus dem Mittelfeld und traf aus 25Metern zum 1:2 in den Dreiangel.

Nach Wiederbeginn wollten die Gastgeber den Ausgleich und verstärkten den Druck auf das Ilmenauer Tor. Einen Treffer erzielten sie nicht. Die Germania-Abwehr stand sicher. Mit einem weiten Flugball wurde Rohkohl nach vorne geschickt. Er lief auf den Keeper Peter Bieder­mann zu und hob den Ball über diesen hinweg zu 1:3 ins Tor. Alle weiteren Versuche der Einheimischen, das Ergebnis zu korrigieren, scheiterten. Es blieb beim 1:3-Erfolg der Gäste.

Das Spiel wurde sehr fair geführt. Nach dem Spiel erwiesen sich die Veilsdörfer erneut als hervorragende Gastgeber.

SV EK:              Biedermann, Brückner, Börner, Dressel, Eberhardt, Friedrich, Goldschmidt, Gründel, Höfer, Langguth, Rößler – Zitzmann, Wank.

Germania:       Lange, Hofmann Eckardt, Kobe, Eifart, Schneider, Rohkohl, Winkelmann,  Brömel, Lutherdt, Hopf.

Schieri:            Mario Günzel, Veilsdorf

Tore:               1:0 Langguth (23.), 1:1 Schneider (28.), 1:2/1:3 Rohkohl (35./52.).

 

25..7.2014  John Schmidt

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

0 Kommentare