Freundschaftsspiel der Alten Herren

FSV 06 Eintracht Hildburghausen – SV Germania Ilmenau 1:2 (1:2)

Das Spiel fand auf dem Kunstrasenplatz statt, weil zur gleichen Zeit die Hildburghäuser erste Mannschaft ein Testspiel gegen den SV Erfurt-Nord im Stadion absolvierte. Die herrschenden hohen Temperaturen wurden durch den Kunstrasen noch verstärkt, sodass beide Mann­schaf­ten einen größeren Laufaufwand und Körpereinsatz vermieden. Dadurch kam ein ruhig geführtes und technisch gutes Spiel zustande. Germania war ohne Wechselspieler angereist und sah sich veranlasst, aus einer sicheren Abwehr heraus das Spiel zu bestreiten. Das gelang unter Regie von Olaf Krug gut. Er verstand es, aus zentraler Position seine Nebenleute gut einzusetzen und sich selbst in das Angriffsspiel mit einzubringen. So gelang frühzeitig die Führung. Krug brachte von der linken Seite eine Flanke vor das Eintracht-Tor und Andreas Winkelmann köpfte freistehend den Ball in die rechte Torecke. Wenig später schlug Heiko Lessau einen weiten Diagonalball vor das gegnerische Tor. Steffen Filax war am schnellsten und traf zum 2:0 in die linke Torecke. Danach kontrollierten die Gäste überwiegend das Spiel und gestatteten der Heimmannschaft nur wenige Angriffsaktionen. Nach Winkelmanns Flan­ke verfehlte „Spezi“ Hofmann per Kopf nur knapp das Eintracht-Tor. Jens Morgenroth um­spielte einige Kontrahenten. Er wurde aber kurz vor dem Abschluss noch ausgebremst. Der Konterangriff lief. Ludwig wurde rechts geschickt und konnte mit einem Schrägschuss Tho­mas Lange zum 1:2 überwinden. Nach Wiederbeginn war Germania vorwiegend bemüht, das Ergebnis zu sichern und zu kontern. Leider blieben die erarbeiteten Chancen ungenutzt. Tino Schneider, Winkelmann und Filax scheiterten an Torwart Allzeit. So standen die Gastgeber vor dem Ausgleich. Ludwig und Korgus trafen nur die Querlatte.

Das Spiel wurde von Peter Werner sicher geleitet. Abschließend saßen beide Mannschaften noch einige Zeit in gemütlicher Runde beisammen.

FSV Eintracht: Kahl (10. Allzeit), Hörnlein, Vogel, Gössinger, Deckert, Fischer, Möller, Gruner, Schmidt, Krämer, Sperlich – Kurgus, Hoffmann, Ludwig.

SV Germania:  Lange, Hofmann, Krug, Lutherdt, Heinrich, Heiko Lessau, Frank Lessau, Filax, Schneider, Morgenroth, Winkelmann.

Schieri:            Peter Werner, Hildburghausen

Tore:               1:0 Winkelmann (2.), 2:0 Filax (5.), 2:1 Ludwig (32.).

 

18.7.2014 John Schmidt

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

0 Kommentare