Interessengemeinschaft der Alten Herren – 6. Spieltag

SV Germania Ilmenau – SV 08 Oehrenstock 1:2 (0:1)

Die Leistung der Ilmenauer Mannschaft gegen den SV 08 Oehrenstock auf dem Mane­ba­cher Sportplatz verdient Anerkennung, auch wenn es am Ende nicht zu einem Erfolg reichte. Immerhin lag das Durchschnittsalter der Gäste im Verhältnis zu ihrem Kontrahenten um mehr als zehn Jahre niedriger. Das war für Germania kein Grund, sich zu verstecken und man begann das Spiel offensiv. Nach Winkelmanns Flanke ergab sich für Mario Eifart die erste Einschussmöglichkeit, die er nicht nutzte. Auf der Gegenseite schlug Olaf Krug nach einem Konterangriff der Oehrenstöcker nach einer Eingabe von Nunzio Renda den Ball von der Torlinie. Dann blieb Frank Patke ungedeckt und konnte Thomas Lange aus Nahdistanz zum 0:1 überwinden. Nach beiderseitigen Chancen vergab Tino Schneider die Gelegenheit zum Ausgleich. Er traf frei vor dem Tor stehend, nach Zuspiel von Maik Polowy nur den Pfosten.

Nach Wiederbeginn prüften Eifart und Krug Gästekeeper Michael May mit Distanzschüssen, die dieser abwehren konnte. Mit einem Flachschuss aus 20 Metern in die linke Torecke über­wand Patke Germanias Schlussmann mit seinem zweiten Treffer zum 0:2. Die Gastgeber er­griffen noch einmal die Initiative und Krug verkürzte mit einem Abstauber auf 1:2. Den Ausgleich verwehrten ihnen die Gäste.

Germania:       Lange, Heyn, Heinze, Hofmann, H. Lessau, Kobe, Krug, Polowy, Winkelmann, Eifart, Schneider – Teschke, Schelhorn.

SV 08:              May, Heinze, Höger, Brokmann, Bohn, Renda, Lünser, Gorzelic, Malsch, Löhl, Patke – Banoura, König, Freiberg.

Schieri:            Dieter Gertlof, Ilmenau

Zuschauer:      25

Tore:               0:1/0:2 Patke (13./56.), 1:2 Krug (70.).

 

John Schmidt

 

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

0 Kommentare