Die G-Junioren nach der Siegerehrung


Für das bestens organisierte Turnier auf dem Hauptplatz im Städtischen Stadion von Rudolstadt hatten die Organisatoren des FC Einheit, Markus Bindig und Florian Matiss, die seit langer Zeit als Übungsleiter im Verein arbeiten, zehn Mannschaften eingeladen. Der Gastgeber stellte zwei Teams. Am Start waren neben den Gastgebern am 14.06.2014 bei dem Mamutturnier im Zeitraum von 10 bis 16 Uhr die G-Juniorenmannschaften von:
TSV Bad Blankenburg, VfL 06 Saalfeld, SSV GW Gräfenthal, SG Germania Ilmenau, TSV Zollhaus, FC Union Mühlhausen, FC Coburg, VfL Halle 96, BSG Wismut Gera und der FSV Ilmtal Zottelstedt.
Ilmenau wurde in Gruppe B ausgelost und hatte dort Rudolstadt II, Union Mühlhausen, Wismut Gera, Zollhaus und Bad Blankenburg als namhafte Gegner.
Unter den Klängen der portugisischen Nationalhymne erfolgte, in Anlehnung an die aktuell stattfindende WM in Brasilien, vor der feierlichen Turniereröffnung der Einmarsch der SG Ilmenau-Unterpörlitz in das Rudolstädter Stadion. Eine, auch für die zahlreich erschienenen Eltern und Großeltern der jungen Spieler als durchaus gelungen empfundene Choreografie im Programmablauf.
Ilmenau ging von Beginn an voll konzentriert zu Werke und stand vor allen Dingen in der umsichtig agierenden Abwehr mit Michel Wedekind und Jannis Schrumpf sehr sicher. Kapitän Felix Höhne kurbelte mit Unterstützung durch Anton, Jannis und Michel sofort das Angriffsspiel der SG an und wurde dabei selbst immer wieder, aus dem Mittelfeld kommend, torgefährlich.
Im ersten Turnierspiel der SG Ilmenau-Unterpörlitz wurde Bad Blankenburg klar mit 5:0 besiegt. Es folgte ein ebenso souveränes 6:0 gegen Zollhaus. Auch die starken Jungens von Wismut Gera hatten danach mit 3:0 das Nachsehen.

Seiten: 1 2 3

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, G-Junioren

0 Kommentare