Dem Kreismeister lange die Stirn geboten 

SV Germania Ilmenau E1 – VfB Apolda  2:5 

Zum Abschluss der Punktspiele des Spieljahres 2013/14 hatte unsere E1 die Jungen des VfB Apolda zu Gast, eine Mannschaft, die bisher alle Punkt- und Pokalspiele gewonnen und damit souverän den Titel des Kreismeisters errungen hatte.

Unsere Gäste wiesen gleich in der Anfangsphase der Begegnung eindrucksvoll nach, dass sie diese Erfolgsserie auch im letzten Spiel nicht abreißen lassen wollten. Schon in der 3.Minute wurde einer der Apoldaer im Strafraum mit großem Körpereinsatz vom Ball getrennt, und der Schiri entschied auf Strafstoß. Eine Minute später folgte per Fernschuss mit dem 0:2 der nächste Nackenschlag. Unsere Jungen, die sich so viel vorgenommen hatten, brauchten lange, um sich von diesem Schock zu erholen. Nur allmählich kamen sie ins Spiel und erarbeiteten sich Chancen. Mehrere Ecken waren das Resultat, aber mehr eben auch nicht. Schüsse von Marcus, Ian, Lucas und Max strichen knapp vorbei oder wurden eine Beute des gegnerischen Torwarts. Unseren Angriffen fehlte die Effektivität, und der Fußballgott war an diesem Tag garantiert kein Ilmenauer. Die Apoldaer ließen sich natürlich nicht total ausschalten und hatten ihrerseits mehrere Chancen, die aber ebenfalls nicht zum Erfolg führten.

Die 2.Hälfte ähnelte der ersten. Zum Glück aber ohne unsere Schaltpausen am Anfang. Und auch der Erfolg stellte sich schnell ein. Nachdem ein Schuss von Max noch abgewehrt  werden konnte, prallte das Leder zu Ian, und der ließ sich nicht lange bitten. Aber auch jetzt zeigten die Gäste aus Apolda, warum sie ungeschlagen die Tabelle anführen. Sie schlugen aus 20 Metern zurück und ließen unserem Torwart keine Abwehrmöglichkeit. Kurze Zeit später wieder der Anschluss. Aus einem Gewühl heraus war Max der Torschütze. Gegen Ende des Spiels forderte unser aufwändiges Lauf- und Kampfspiel seinen Tribut, und unsere Gäste machten den Deckel drauf. Zweimal nutzten sie ihre Chancen eiskalt und entschieden das Spiel für sich. Ein verdienter Sieg des Kreismeisters – eine fast ebenbürtige Leistung unserer Jungen. Es fehlten an diesem Tag etwas Glück und Kaltschnäuzigkeit beim Abschluss. Bei aller Anerkennung für die gute Leistung der Apoldaer – ihr Sieg fiel um 1 bis 2 Tore zu hoch aus. Damit schließt unsere E1 das Spieljahr auf einem respektablen Bronzerang in der Kreisoberliga ab.  

Germania spielte mit

Eric Kunth, Marcus Borchert, Maximilian Zachert, Hannes Buse, , Ian Prociw, Haakon Frank, Lucas Fischer, Tristan Bischoff, Neo Witzel,  Leandro Scholz 

Torfolge

0:1 Simon Apel 3., 0:2 Maximilian Metzeroth 4., 1:2 Ian 28., 1:3 Simon Apel 34., 2:3 Max 37., 2:4 Anton Rabe 44., 2:5 Maximilian Metzeroth 49. lz 41.

 

 

 EA

Keine Kommentare
Kategorien: E-Junioren

0 Kommentare