Am 18. 05. standen sich, nicht wie angesetzt um 10.30 Uhr, sondern bereits um 09.30 Uhr in Gräfenroda die F Junioren des Gastgebers und der Tabellenzweite der Staffel 1 der Kreisliga F Junioren, die SG Ilmenau-Unterpörlitz gegenüber. Abgeschlagener Tabellenachter gegen den souveränen Tabellenzweiten, so unterschiedlich  waren die Voraussetzungen dieser Begegnung.

Das verleitete offensichtlich die Trainer der SG an diesem Tag ein wenig dazu zu experimentieren, was aber letztlich dem Spiel und Rhythmus der Ilmenauer keinen Abbruch brachte. So durfte u.a. der Stammkeeper Manuel diesmal als Feldspieler sein Können beweisen. Er enttäuschte keinesfall in dieser ungewohnten Position, sondern im Gegenteil, er tat sehr viel für das Ilmenauer Angriffsspiel und sicherte auch gut nach hinten ab.

Dustin und Elias entwickelten über die Außenpositionen, wie auch in den vorgelagerten Spielen, viel Druck und Torgefahr.

Immer besser zur Geltung kommt der „noch“ G- Junior Felix Höhne als hängende Spitze, der mit seinem, für seine Altersgruppe, schon sehr weit entwickelten Spielvermögen eine Bereicherung für das SG Spiel darstellt. Diesmal durfte er sich sogar als 4 facher Torschütze ins Spiel einbringen. Der im Tor aufgebotene G- Junior Noah Lutherdt war im Spielverlauf nahezu beschäftigungslos, da seine Vorderleute immer zur Stelle waren, wenn der Gastgeber einen Angriff aufbauen wollte. Somit gab es einen auch in dieser Höhe verdienten und locker herausgespielten 10:1 Sieg für die SG.

Keine Kommentare
Kategorien: F-Junioren

0 Kommentare