4 wichtige Auswärtspunkte in 3 Tagen 

10. April         FSV Ilmtal Zottelstedt – SV Germania Ilmenau               1:3

13. April         FC Einheit Bad Berka – SV Germania Ilmenau              3:3

 Unsere E1 hatte in den letzten 3 Tagen 2 schwere Auswärtspartien zu bestreiten. Am Donnerstagabend ging es ins über 70 km entfernte Zottelstedt.  Am Sonntag war in Bad Berka der FC Einheit der Gegner.

Das Spiel in Zottelstedt war an Höhepunkten arm. Unsere Abwehr agierte gewohnt sicher. Das Spiel nach vorne aber ließ stark zu wünschen übrig. Wir verzettelten uns oftmals in Einzelaktionen und übersahen häufig die besser postierten Mitspieler. Das in den letzten Wochen so erfolgreich praktizierte Flügelspiel fand quasi nicht statt.  

Trotzdem fiel aus einer solchen Einzelaktion der Führungstreffer, als Max 3 Gegenspieler narrte und das 0:1 markierte Auch das 0:2 entsprang einer Einzelaktion. Hannes fing einen Ball noch in der eigenen Hälfte ab und stürmte mit Ball am Fuß bis in den gegnerischen Strafraum. Zwar reichte die Kraft nicht mehr für einen straffen Torschuss, aber der  sonst gut haltende Zottelstedter Torwart konnte das glatte Leder nicht kontrollieren, und so hoppelte es zum 0:2 ins Netz. Beim 0:3 spielten sich Paul und Max im Doppelpass durch die gegnerischen Reihen. Den Zottelstedtern gelang noch der verdiente Ehrentreffer. Das Tor fiel im dritten Nachschuss.

.Bei der Partie in Bad Berka ergriff der FC Einheit sofort die Initiative. Die Gastgeber überbrückten mit weiten Schlägen das Mittelfeld und tauchten oftmals gefährlich vor unserem Tor auf. Mit dieser Spielweise hatten unsere Jungen große Probleme, und es dauerte lange , bis sie zumindest Ausgeglichenheit im Feldspiel erreichten. Das 1:0 für den FC konnten wir nicht verhindern. Ein Schuss in der 10.Minute wurde noch abgefälscht und ging als halbes Eigentor ins Netz. Die 2.Halbzeit begann mit einer Daueroffensive der Germania, und der Ausgleich lag mehrmals in der Luft. Es dauerte aber 10 Minuten, ehe Max einen Eckball von Tristan per Kopf verwandelte. Bad Berka blieb bei seiner Spielweise und war kurze Zeit später bei der Verwertung von 2 Fernschüssen zum 2:1 und 3:1 erfolgreich. Wer jetzt ein Aufstecken unserer Jungen befürchtet hatte, sah sich getäuscht. Die Germania spielte weiter voll auf Angriff. Max schloss einen davon mit dem Anschlusstreffer ab, und als Marcus kurz vor Schluss einen Freistoß hoch in den Strafraum schlug, schaltete Max am schnellsten und bugsierte die Kugel zum umjubelten und verdienten Ausgleich über die Linie.       

Germania spielte

in Zottelstedt mit

Eric Kunth, Marcus Borchert, Maximilian Zachert, Paul Machleidt, Hannes Buse, Haakon Frank, Lucas Fischer, Leandro Scholz, Neo Witzel

 in Bad Berka mit

Eric Kunth, Marcus Borchert, Maximilian Zachert, Paul Machleidt, Hannes Buse, Haakon Frank, Lucas Fischer, Leandro Scholz, Ian Prociw, Tristan Bischoff

 Torfolge in Zottelstedt

0:1 Max 5., 0:2 Hannes 20., 0:3 Max 41. 1:3 Dustin Ludwig 44.

 Torfolge in Bad Berka

1:0 Pascal Merten 10., 1:1 Max 36., 2:1/ 3:1 Tim Hasenbalg 40./41., 3:2/3:3 Max 42./48.  

 EA

Keine Kommentare
Kategorien: E-Junioren

0 Kommentare