Freundschaftsspiel der Alten Herren

FC Einheit Rudolstadt – SV Germania Ilmenau 2:2 (0:0)

Auf dem Kunstrasenplatz im Städtischen Stadion in Rudolstadt trafen zwei gleichstarke Mann­schaften aufeinander und lieferten sich, wie schon in den Jahren vorher eine ausge­glichene Partie. Das vorjährige Spiel im Ilmenauer Hammergrund war mit einem torlosen Remis zu Ende gegangen und auch diesesmal konnten sich zunächst beide Kontrahenten keine größeren Vorteile verschaffen. In der ersten Halbzeit waren es die Gäste, die einige schnelle Angriffe vortrugen.  

Maik Polowy und Jens Heubach konnten ihre Alleingänge nicht erfolgreich abschließen. Weitere Offensivaktionen der Ilmenauer klärte die FC-Abwehr  zu Lasten einiger Eckbälle, die für Germania nichts einbrachten. Nach Wiederbeginn und einem durch Olaf Krug vergebenen 20Meterfreistoß waren zunächst die Gastgeber am Zuge und schufen einige Gefahrenmomente vor dem Ilmenauer Tor.  René Kraus tauchte allein vor Germania-Keeper Thomas Lange auf, scheiterte an diesem und traf im Nachschuss die Quer­latte. Ein Foul unmittelbar vor dem Gästestrafraum ahndete der überzeugende Schieds­rich­ter mit einem Freistoß. Markus Bindig setzte den Ball unhaltbar für Lange zum 1:0 unter die Querlatte. Mario Ifart hatte den Ausgleich auf den Fuß. Sein Distanzschuss ging knapp am Tor vorbei. Wenig später erhöhte der Gastgeber auf 2:0. Krauß tauchte frei vor Lange auf. Der musste den Ball prallen lassen und der Rudolstädter schob den Ball ins Tor. Die Gäste gaben nicht auf. Björn Rohkohl spielte den mitgelaufenen Tino Schneider den Ball in den Lauf und dieser traf zum 1:2-Anschlusstreffer flach in die rechte Torecke. Zwei Minuten später hob Schneider einen Freistoß von der linken Seite in den Strafraum der Gastgeber. Markert fälschte den Ball mit dem Kopf zum 2:2-Ausgleich in das eigene Tor ab. Damit war das Spiel gelaufen, denn die beidseitigen Bemühungen brachten nichts mehr ein.

FC Einheit:      Möller, Molzon, Wagner, Heil, Hüttner, Czerwonka, Föhrer, Just, Sergioli,  Bindig, Büttrich – Markert, Krauß.

SV Germania: Lange, Heyn, Voigt, Ebert, Krug, Schelhorn, Schneider, Rohkohl, Bischof, Polowy, Heubach – Heinze, Kobe, Lutherdt, Ifart.

Schieri:            Kai Hartung, Rudolstadt

Zuschauer:      20

Tore:               1:0 Bindig (50.), 2:0 Krauß (57.), 2:1 Schneider (66.), 2:2 Markert (68. Eigen­tor).

 

4.4.2014  John Schmidt

 

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

0 Kommentare