Verbandsliga D-Junioren

SG SV Germania Ilmenau – SG VfL Meiningen 04  4:4 (3:4)

 

In diesem Nachholespiel aus der ersten Halbserie standen sich mit Germania Ilmenau und dem VfL 04 Meiningen zwei in der Tabelle benachbarten Mannschaften im Hammergrund gegenüber. Der Tabellenfünfte empfing den Ta­bellensiebten. Beide hatten bisher beacht­liche Ergebnisse erzielt. Unter anderem erreichten die Gäste beim Tabellendritten FC Carl-Zeiss Jena II ein 1:1-Remis. Die Gäste begannen mit viel Spielwitz, demonstrierten ihre Kom­binationsvermögen und ihre Schnelligkeit. Die Ilmenauer Spielgemeinschaft stand dabei ih­rem Gegner in keiner Hinsicht nach, zeigte aber zunächst Schwächen im Abwehrverhalten.

Meiningen ging postwendend in Führung. Der wendige Leonard Eckardt traf aus Nahdistanz.

Germania antwortete durch Marlon Bröhmel, der einkanonierte. Eckardt, der kaum zu stel­len war, lochte erneut zum 1:2 ein. Leonie Evers, die leistungsmäßig ihren männlichen Mit­spielern nicht nachsteht und in der Landesauswahl spielt, glich zum 2:2 aus. Aber die Gäste gingen erneut durch Yannis Roth mit 2:3 in Front Der für Auswahlaufgaben vorgesehene Ben Hellmuth spielte seine Schnelligkeit aus und egalisierte zum 3:3. Doch die Gäste schlugen vor der Halbzeitpause noch einmal zu. Nico Zwanzig drückte den Ball zum 3:4 über die Torlinie.

Nach Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit gingen die Fritz Frank-Schützlinge voll in die Offen­si­ve. Nach dem Ausgleichstor durch Bröhmel zum 4:4 schien ein weiterer Treffer für die Gast­geber nur eine Frage der Zeit zu sein. Der VfL wurde in seiner Spielhälfte festgehalten und musste sich auf wenige Konterangriffe beschränken. Ilmenaus Abwehr hatte sich nun besser auf diese eingestellt. Die Torgelegenheiten für die Gastgeber häuften sich. Es konnte aber keine verwertet werden. So blieb es beim 4:4-Remis, das sich die Gäste durch ihre Leistung in der ersten Halbzeit verdient hatten.

SG Germania: Henneberg, Bauer, Korn, Schneider, Peterhänsel, Leonie Evers, Bröhmel. Hellmuth.

SG VfL 04:       Furch, Hauck, Hamacher (17. Semmelweiß), Umlauft, Zwanzig, Sauerbrey (31.  Kersten), Eckardt, Roth.

Schieri:            Tobias Nimbs, Geschwenda

Zuschauer:      30

Tore:               0:1 Eckardt (2.), 1:1 Bröhmel (6.), 1:2 Eckardt (11.), 2:2 Leonie Evers (12.),2:3 Roth (13.), 3:3 Hellmuth (15.), 3:4 Zwanzig (26.), 4:4 Bröhmel (34.).

22.3.2014  John Schmidt

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, D-Junioren

0 Kommentare