16. Turnier um den Salzpokal der Stadt Bad Salzungen

Sechzehn Mal wurde der Pokal ausgetragen und fast immer nahm die Ilmenauer Germania-Mannschaft an diesem Turnier, unmittelbar zum Jahresende hin veranstaltet, teil. Bei hochkarätiger Be­setzung wurde zwar der Pokal durch die Ilmenauer bislang noch nicht gewonnen, es wurden aber immer gute Platzierungen erreicht. Am letzten Sonnabend gelang das nicht. Germania musste sich mit den letzten Platz begnügen. Dafür gab es Gründe. Trainer Wieland Kühn konnte nur sieben Aktive aufbieten, da sich ein großer Teil der Mannschaft im Semesterur­laub befand. Die Spieler hatten keine Möglichkeit, sich auf das Hallenturnier vorzubereiten. Es stand keine Halle zu Trainingszwecken zur Verfügung. So verwunderte es nicht, dass die Germania-Aktiven kaum einmal zu ihrem Spiel fanden und vieles Stückwerk blieb.

Da Oberligist Schott Jena aus Termingründen seine Teilnahme absagen musste verblieben mit dem Veranstalter Wacker Bad Salzungen, Landesligisten FSV Zwickau (A-Junioren), den Landesklassen­ver­tre­tungen Suhler SV, Glücksbrunn Schweina, SV 08 Struth-Helmershof und Germania Ilme­nau, sowie den Kreisoberligisten Dorndorfer SV sieben Mannschaften, die jeder gegen jeden antraten.

Im ersten Spiel gegen die Zwickauer A-Junioren boten die Ilmenauer noch eine gute Leis­tung, wobei die knappe 0:1-Niederlage durch einen stark agierenden Germania-Keeper Nils Bradsch im Rahmen gehalten wurde. Die folgenden hohen Niederlagen gegen Dorndorf, Schweina und Suhl waren eigenen Schwächen geschuldet, die sich in hohen Fehlerquoten und mangelndem Spielverständnis zeigten. So gelang lediglich ein 3:2-Erfolg über Struth-Helmershof, während auch das letzte Spiel gegen den späteren Turniersieger ebenfalls mit 0:5 verloren ging. Damit kam Germania nur auf dem letzten Platz ein. Sie erhielten den Beifall der 500 Zuschauer für ihr faires Auftreten.

Die Mannschaft trat mit Nils Bradsch, Christoph Gerhardt, Deflet Yorulmaz, Tom Hellmuth (1), Marcus Finn (1), Tobi Schwald (1) und Philipp Skotnicki (1) an.

 

Ergebnisse

Dorndorf – Schweina 1:2

Ilmenau – Zwickau 0:1

Suhl – Bad Salzungen 0:1

Struth/H. – Schweina 1:2

Ilmenau – Dorndorf 1:4

Bad Salzungen – Zwickau 0:3

Suhl – Struth/H. 0:0

Ilmenau – Schweina 0:5

Dorndorf – Zwickau  1:0

Struth/H. – Bad Salzungen 2:3

Suhl – Schweina 2:0

Bad Salzungen – Dorndorf 2:2

Ilmenau – Suhl 0:4

Struth/H. – Zwickau 2:1

Schweina – Bad Salzungen 1:2

Dorndorf – Suhl 2:2

Ilmenau – Struth/H. 3:2

Zwickau – Schweina  1:3

Dorndorf – Struth/H. 4:3

Ilmenau – Bad Salzungen 0:5

Zwickau – Suhl 1:3

Tabelle

1. SV Wacker Bad Salzungen 14:8 13
2. SG Glücksbrunn Schweina 13:7 12
3. 1. Suhler SV 11:5 11
4. Dorndorfer SV 14:10 11
5. FSV Zwickau AJ 7:9 6
6. SV 08 Struth/Helmershof 10:13 4
7. SV Germania Ilmenau 4:21 3

 

John Schmidt

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Männer

0 Kommentare