Vor einer beachtlichen Zuschauerkulisse (die sogar so manches Verbandsligaspiel nicht toppen kann), bestehend aus Eltern, Omas, Opas und Geschwistern der jüngsten Fußballer der Region, fand das 2. ArnStrom Hallenturnier für Kinder, am 27.12.13 einen erfolgreichen Verlauf. Der Erlös aus den Tageseinnahmen kommt dem Kinderheim Arnstadt, also einem guten Zweck, zu Gute.

Die gegenüber dem letzten Jahr auf vielen Positionen neu besetzte G- Juniorenmannschaft der SG Ilmenau-Unterpörlitz tat sich in den ersten Turnierspielen des ArnStrom Hallenturnieres am 27.12.13 gegen die WSG Zella-Mehlis und gegen Gräfinau noch recht schwer, hatte dabei besonders gegen Zella-Mehlis aber auch Schusspech, so dass beide Spiele nur 0:0 endeten.

Gegen die verspätet angereiste und favorisierte SG Meiningen (Herpfer SV II) konnte Ilmenaus Mannschaftskapitän Felix Höhne zunächst überraschend eine schnelle 1:0 Führung herausschießen. Die individuell sehr ausgeglichen besetzten Meininger, die im Spielbetrieb des KFA Rhön-Rennsteig stehen, zogen im weiteren Spielverlauf aber auf 3:1 davon und beendeten das Spiel mit diesem Ergebnis als verdienter Sieger. Die Meininger Jungen gaben in der Folgezeit nur noch gegen den späteren Turnierzweiten, den Gastgeber aus Arnstadt bei einem 0:0 Spiel einen Punkt ab. In 2 dramatischen Spielen steigerte sich die SG Ilmenau nun erheblich, dabei mußte nach dem schnellen 3:0 Rückstand gegen den späteren Turnierdritten Martinroda zunächst eigentlich Arges vermutet werden. Innerhalb von 4 Minuten startete Ilmenau durch ein Tor von Janis Schrumpf und 2 Treffer von Felix Höhne eine erfolgreiche und vielumjubelte Aufholjagd, selbst die Führung lag noch in der Luft. Auch im abschließenden Spiel gegen Arnstadt zeigte die SG Ilmenau ihr wahres Leistungsvermögen und ging nach gekonntem druckvollen Spiel durch Tore von Janis (1) und Felix (2), hier mit 3:0 in Führung. Leichtsinn im Abwehrverhalten brachte Arnstadt gegen Spielende noch auf 3:2 heran und Felix Höhne rettete gegen die schon frei durchgelaufene, als turnierbeste Spielerin ausgezeichnete Lara Hädrich mit letztem Einsatz den verdienten Sieg. Das Niveau des Turnieres prägten vor allem Meiningen, Arnstadt, Martinroda und mit Abstrichen auch die SG Ilmenau-Unterpörlitz.

Felix Höhne wurde mit 5 Toren zweitbester Torschütze des Turnieres, die weiteren 2 Treffer für die SG Ilmenau-Unterpörlitz erzielte Janis Schrumpf.

Schon am 5. Januar 2014 wartet das 2. Hallenturnier der Saison, dann mit Plaue als Ausrichter, auf die G Junioren.
Turnierergebnis: 1. Meiningen * (13 Punkte und 8:1 Tore), 2. Arnstadt (8 Punkte und 7:4 Tore), 3. Martinroda (8 Punkte und 7:6 Tore) , 4. SG Ilmenau (6 Punkte und 7:8 Tore), 5. WSG Zella-Mehlis (4 Punkte und 1:4 Tore), 6. Gräfinau (1 Punkt und 0:7 Tore)

 

* Hinter dem Team aus Meiningen verbirgt sich der Herpfer SV II, der am 16.11.2013 in dem Hallen-Endrundenturnier für G-Junioren des KFA Rhön-Rennsteig knapp geschlagen hinter dem Suhler SV und Trusetal einen guten 3. Platz belegte.

Die Meininger verfügten also als Gast aus dem Fußballnachbarkreis über reichlich Hallenerfahrungen und nahmen auch schon seit Jahren am Spielbetrieb im Freien erfolgreich teil. Über diese Spielerfahrungen verfügen die G-Juniorenteams des KFA Mittelthüringen leider nicht, die sich mit gelegentlich auf Vereinsbasis organisierten Turnieren begnügen müssen.

Im Turnier für E-Junioren belegte SG Ilmenau I Platz 3 und SG Ilmenau II Platz 5 von 7 teilnehmenden Teams. Sieger wurde hier Rot-Weiß Erfurt II.

 

 

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, G-Junioren

0 Kommentare