FSV Großbreitenbach/Altenfeld gewann Turnier in eigener Halle

Die Interessengemeinschaft der Alten Herren im Kreissportausschuss Ilm-Kreis beendete ihre 23. Saison mit dem traditionellen Hallenturnier in der Sporthalle Großbreitenbach.

 Von den sechs gemeldeten Mannschaften musste der FSV Martinroda aus personellen Grün­den absagen. Damit stritten mit der SG Elgersburg/Geraberg, dem FSV Großbreitenbach/Al­ten­feld, dem SV Germania Ilmenau, dem SV 08 Oehrenstock und dem SV 1880 Unterpörlitz fünf Mannschaften um den Turniersieg.

Als eindeutiger Sieger zeigte sich der einheimische FSV, der bis auf das Remis gegen Ilme­nau die weiteren Spiele für sich entschied. Beim Aufeinandertreffen mit Germania stand den Groß­breitenbachern in den Schlussminuten allerdings das Glück zur Seite. Die Ilmenauer verloren kein Spiel. Trennten sich aber beim Auftakt von Unterpörlitz ebenfalls mit einem Remis. Die beiden anderen Spiele wurden klar gewonnen. Damit belegten sie den zweiten Rang. Auf dem dritten Platz kam Unterpörlitz ein. Der SV 1880 musste noch eine Niederlage gegen Großbreitenbach hinnehmen. Die weiteren Plätze belegten Elgersburg/Ge­ra­berg und Oehrenstock.

 Die endgültige Entscheidung über den Turniersieg fiel erst in den letzten drei Spielen. Bis dahin waren alle Optionen offen. Mit deutlichen Erfolgen über die Gegner sicherten sich die drei Erstplatzierten die Ränge.

 Ein Lob verdienten sich die Oehrenstöcker. Sie waren mit wenig Spielern angereist und hat­ten mit Ede Grohmann und Bernd Lenhart mit 65 und 64 Jahren die ältesten Spieler auf dem Parkett. Sie wurden zwar Letzter, erhielten bei der Siegerehrung aber viel Beifall.

 Torschützenkönig wurde mit fünf Treffern der Unterpörlitzer Imre Cekalla. Die Spiele wurden vom André Wilhelmi gut geleitet. Er hatte bei der fairen Gangart der beteiligten Mannschaf­ten ein leichtes Amtieren. Neben den drei Erstplatzierten wurden Letztgenannte mit Sachge­schenken bedacht.

 Abschließend bedankten sich die Mannschaften bei den Sportfreunden des FSV Großbreiten­bach/Altenfeld für die gute Organisation des Turniers. Besonders aber galt die Anerkennung dem Sportfreund Thomas Sommer für die Sicherung des technischen Ablaufes.

Statistik

Unterpörlitz Ilmenau
1:1
Großbreitenbach Oehrenstock 6:0
Unterprölitz Elgersburg 2:0
Ilmenau Großbreitenbach 1:1
Oehrenstock Elgersburg 1:5
Unterpörlitz Großbreitenbach 2:3
Ilmrneau Oehrenstock 6:0
Großbreitenbach Elgersburg 4:1
Unterpörlitz Oehrenstock 5:1
Ilmenau Elgersburg 4:0

 

1. FSV Großbreitenbach/Altenfeld 14:4 10
2. SV Germania Ilmenau 12:2 8
3. SV 1880 Unterpörlitz 10:5 7
4. SG Elgersburg/Geraberg
6:11 3
5. SV 08 Oehrenstock 2:22 0

 

Großbreitenbach:            Franke, Herrmann 1, Quitt 2, Gruhn 1, T. Sommer 1, Möller 3, Christ 2,Seifert 3.    

                          

Ilmenau:                      Heyn 2, Kobe 1, Lutherdt, Voigt 2, Winkelmann 1, Rohkohl 3, Hofmann, Heinze 1, Eifarth 2.                

Unterpörlitz:               Achermann, Hartleb 2, Klötzke 2, Hellmuth, Cekalla 5, Stan-Cotti 1, Fujawa.           

Elgersburg:                Grill, O. Senglaub 2, Burow 1, Eschrich, Liebsch 2, Körner, Kamitz 1.

Oehrenstock:             Lenhart, Höger, Eckstein 1, Grohmann, Wolfram, Malsch 1.

 John Schmidt

 

Keine Kommentare
Kategorien: Alte Herren

0 Kommentare