Frauen Verbandsliga
27.10.2013 14:00    TSV 1869 Sundhausen – SG Ilmenau/Arnstadt (3:1) 6:1

Thüringen-Pokal Frauen Achtelfinale
31.10.2013    14:00    ESV Lokomotive Meiningen – SG Ilmenau/Arnstadt (1:0) 3:0

In diesen schweren Wochen sucht die SG ihr eigentliches Niveau. Nach guten Vorstellungen gegen Uder, Jena, Erfurt und Mühlhausen fiel die SG, auch bedingt durch die Verletzung von Constance Graf in ein Motivationsloch. Spielerinnen die jetzt ihre Leistung abrufen müssen um die Mannschaft zu führen und zu stärken hadern mit sich selbst und dem Spielgerät.

Gegen Sundhausen fiel die Niederlage am vergangen Wochenende mit 6:1 deutlich zu hoch aus. Schon nach 12 Minuten führte Sundhausen durch individuelle Fehler in der Abwehr mit 2:0. Danach war die SG besser im Spiel und konnte durch Sandra Morgenroth den Anschlusstreffer schießen. Ein Eigentor und deutliche schwächen im Tor der SG besiegelten die Niederlage.

Am Feiertag konnte die SG wieder mit einer Namen haften Aufstellung zum Achtelfinale nach Meinigen reisen. Aber die erst frisch genesenen Spieler konnten keine Akzente setzen. Die Mannschaft war vor dem Spiel gut eingestellt und gewarnt, dass Meinigen nicht irgendein Gegner aus der Landesklasse ist. Der Mannschaft gelang es aber nicht Druck aufzubauen. In der ersten Halbzeit verzettelte man sich zu oft im Aufbauspiel und versuchte auf dem kleinen Kunstrasenplatz den Ball in das Tor zu tragen. Es bleiben 45 Minuten ohne einen einzigen Torschuss der SG. Meiningen reichte eine Stellungsfehler der Abwehr und der Schuss landete nach wenigen Minuten zum 1:0 im Tor. Die SG drängte jetzt auf den Ausgleich fand aber nicht die nötigen Mittel um die Abwehr von Meinigen zu knacken. Im Mittelfeld fehlt die Zuordnung und das überlegte Spiel miteinander. Nach Wiederanpfiff musste die SG mehr leisten um hier noch etwas zu gewinnen. Jedoch gelang es nicht die Kugel im Netz unterzubringen. Ein Schuss von Particia Osburg landete auf der Querlatte. Zwei Freistöße aus aussichtsreicher Position wurden in den Fangnetzen verankert. Ein haltbarer Fernschuss von Meiningen konnte die Torhüterin der SG nicht sicher klären und die Kugel landete zum 2:0 im Tor. Den Schlusspunkt setzte ein Sonntagsschuss aus spitzen Winkel der unhaltbar im Winkel einschlug.

Die Mannschaft sucht Ihre Form. Die Spielerinnen müssen das in sie gesetzte Vertrauen jetzt mit Leistung belohnen. Hätte man in den vergangenen Wochen alle Register gezogen, könnte man jetzt beruhigt in das letzte Spiel der Hinrunde gehen. Jedoch fehlte es in den entscheidenden Momenten an Leidenschaft, Konzentration, Einsatz- und Siegeswillen.

Keine Kommentare
Kategorien: Frauen

0 Kommentare