Spiel und Sieg noch aus der Hand gegeben 

FSV BW Stadtilm – SV Germania Ilmenau 2:1 

Nach 20 Minuten in dieser Spitzenbegegnung der Kreisoberliga (4. vs 2.) schien der Sieger nach 20 Minuten festzustehen. So eindeutig hatten unsere Jungen bis dahin das Spiel und den Gegner dominiert.

Nur das Ergebnis war dürftig. Es stand 0:1. Ian und Leandro hatten sich mit doppeltem Doppelpass durch die Stadtilmer Reihen gespielt und die hochverdiente Führung erzielt. Weitere Chancen ergaben sich im Minutentakt, aber zu weiteren Toren reichte es nicht. Die Gastgeber zeigten uns dann, was Effektivität im Fußball bedeutet. Sie erzielten praktisch mit einer ihrer ersten Chancen den Ausgleich. Als dann auch noch ein Abstoß von unserem Tor dem Gegner direkt vor die Füße gespielt wurde, war die äußerst schmeichelhafte Gastgeberführung perfekt.In der 2.Halbzeit verdienten sich die Stadtilmer die Führung. Jetzt lagen die Chancenvorteile auf ihrer Seite. Sie hatten Schnelligkeitsvorteile, wurden aber auch wieder und wieder durch unsere Fehlabspiele ins Spiel gebracht. So bedurfte es schon einer guten Leistung von Marcus, um Schlimmeres zu verhindern. Wir versuchten es mehr oder weniger mit Einzelaktionen und übersahen oft den besser postierten Nebenmann. Natürlich kam auch ein bisschen Pech dazu, und der Pfosten stand bei zwei Aktionen im Wege.Alles in allem – ein verdienter Sieg der Gastgeber. Wir ließen uns das Spiel aus der Hand nehmen und schlugen uns praktisch selbst.

 Germania spielte mit: Eric Kunth, Marcus Borchert, Maximilian Zachert, Paul Machleidt, Ian Prociw, Haakon Frank, Lucas Fischer, Leandro Scholz

Eingewechselt wurden: Neo Witzel, Tristan Bischoff 

Torfolge: 0:1 Leandro 9.Minute, 1:1/2:1 Fabian Feigel 22./25. 

EA

Keine Kommentare
Kategorien: E-Junioren, Mannschaften

0 Kommentare