Am gestrigen Freitag Abend fanden in Gehren unter Beteiligung von SV 09 Arnstadt, KuF Ichtershausen, SG Ilmenau – Unterpörlitz und FSV 1928 Gräfinau-Angstedt die Kreisjugendspiele der G Junioren statt.

Die neu formierte Mannschaft der SG Ilmenau-Unterpörlitz bestritt das Turnier ohne Vorbereitungsspiele, d.h. aus dem Training heraus. Sie hatte in ihrem ersten Spiel gegen den späteren Turniersieger SV Arnstadt zahlreiche klare Torchancen, die leider zunächst ungenutzt blieben. Arnstadt hingegen ging bei einer der wenigen Chancen mit 1:0 in Führung und schien schon als Sieger den Platz zu verlassen. Ein energisches Solo von Felix Höhne mit straffem Schuß in den rechten Dreiangel sicherte Ilmenau jedoch 2 Minuten vor Spielende zumindest einen Punkt. Im überwiegend überlegen geführten Spiel gegen KuF Ichtershausen gelang schließlich ein klarer 3:0 Erfolg. Damit hatte die SG vor dem letzten Turnierspiel noch die Chance auf den Turniersieg. Voraussetzung wäre jedoch ein hoher Sieg gegen Gräfinau-Angstedt gewesen. Leider erreichten die jüngsten Ilmenauer aber in diesem Spiel nicht mehr ganz die Form der ersten beiden Begegnungen und trafen zudem auch noch auf eine harte Gegenwehr der Gräfinauer, die gegen Ilmenau ihr bestes Turnierspiel absolvierten. Dennoch waren zahlreiche vielversprechende Möglichkeiten zu Toren gegeben, die entweder der sehr gute Gräfinauer Keeper zunichte machte oder unkonzentriert vergeben wurden. Gräfinau ging mit dem ersten nennenswerten Angriff 1:0 in Führung, Ilmenau glich aus, aber die Gräfinauer konnten nochmals vorlegen und den Sieg bis zum Abpfiff über die Zeit retten. Somit belegte die SG Ilmenau-Unterpörlitz am Ende hinter Arnstadt (7 Punkte) und Gräfinau-Angstedt ( 6 Punkte) mit 4 Punkten  Platz 3.

 

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Bilder G Junioren, G-Junioren

0 Kommentare