SC 03 Weimar 2 – SV Germania Ilmenau  1:7

Das hat richtig Spaß gemacht

Nachdem unsere E1 am vergangenen Wochenende gegen die Zweite des FC Einheit Rudolstadt anzutreten hatte, wartete nun der jüngere Jahrgang des SC03 Weimar auf unsere Jungen. Trotz ihrer körperlichen Unterlegenheit mischten unsere Gastgeber in der Anfangsphase gut mit.

Zwar klatschte bereits in der 3. Minute ein Ball an den Pfosten des Weimarer Tores, die Führung aber erzielte der SC 03. Davon ließen wir uns jedoch nicht entmutigen und zogen ein wahres Powerplay auf. Angriff auf Angriff rollte auf das Tor der Weimarer. Es reichte aber vorerst nur zu 5 Lattenschüssen. So dauerte es immerhin bis zur 20. Minute, ehe Max mit einem knallharten Schuss aus 20 Metern den überfälligen Ausgleich erzielte. Er war es auch, der kurz darauf zum hochverdienten 2:1 Pausenstand traf.

Als Max und Lucas kurz nach der Pause zum 3:1 und 4:1 vollendeten, war der Widerstand der Gastgeber endgültig gebrochen. Ian, Max und Paul machten das 7:1 und damit den Endstand perfekt. Trainer Maryan Zachert war mit der Leistung seiner Truppe sehr zufrieden. Er lobte sowohl die konsequente Abwehrleistung als auch das druckvolle Angriffsspiel über die Flügel.

Schon am nächsten Samstag kann unsere E1 gegen die SG Zottelstedt beweisen, dass sie auch gegen starke Gegner bestehen kann.

Germania spielte mit:

Eric Kunth, Hannes Buse,  Haakon Frank (45. Neo Witzel), Marcus Borchert, Lucas Fischer,Ian Prociw (35. Paul Machleidt), Sascha Benz (28. Leandro Scholz), Maximilian Zachert (43. Ian Prociw)

Torfolge:

1:0 Antonio Glas 4.Min., 1:1 1:2 1:3 Max 20. 24. 27., 1:4 Lucas 28., 1:5 Ian 30., 1:6 Max 38., 1:7 Paul 45.
EA

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, E-Junioren

0 Kommentare