Start gelungen – deutliches 10:1 unserer E1-Junioren

Am heutigen Samstag (31,)  begann auch für unsere Nachwuchskicker wieder der Ernst des Lebens. Die E1 traf zum Auftakt der Saison auf den TSV 1928 Kromsdorf, der im Vorjahr in der Staffel 2 der Verbandsliga einen sehr guten 4.Platz belegt hatte. Altersbedingt  wechselten allerdings diese Spieler in eine höhere Altersklasse, und so lag über der heutigen Begegnung eine große Ungewissheit.

Von Beginn an entwickelte sich ein flottes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. In der 3.Minute erzielten unsere Jungen das 1:0, nachdem Max mehrere Gegenspieler  umspielt hatte und auch dem Torwart keine Chance ließ. Die Gäste zeigten sich davon wenig beeindruckt und glichen in der 6.Minute durch den Spieler mit der Nummer 6, Chris Prüfer, zum zu diesem Zeitpunkt verdienten 1:1 aus. Aber auch unsere Mannschaft ließ sich durch das Gegentor nicht beeindrucken, spielte weiterhin voll auf Angriff und kam in der 12. bzw. 16. Minute durch Sascha und Max zum 2:1 und 3:1. Nun erlahmte allmählich der Widerstand der Kromsdorfer, und das Geschehen spielte sich immer mehr in der Hälfte unserer Gäste ab. Noch vor dem Halbzeitpfiff vollendete Ian zum 4:1 und 5:1.

Auch in der 2. Halbzeit hielt die Druckphase der Germania an, und die Tore fielen in regelmäßigen Abständen. Für das 6:1 und 7:1 zeichnete Max verantwortlich (34. und 36. Minute), Tristan- mustergültig freigespielt von Ian – traf zum 8:1, und Collin, der in der 36.Minute eingewechselt wurde, vollendete zwei schöne Angriffe, an denen die gesamte Mannschaft beteiligt war, zum 9:1 und 10:1.

Übungsleiter Maryan Zachert war mit der geschlossenen Mannschaftsleistung sehr zufrieden. Er hob hervor, dass sich auch die eingewechselten Spieler nahtlos in das Spiel einfügten. Er verwies aber auch darauf, dass trotzdem noch viel Arbeit vor dem Team steht. Gästetrainer Andre Gottschalk erkannte die Überlegenheit der Germania-Jungen an. Er verwies aber auch darauf, dass sich seine Mannschaft komplett aus Spielern des jüngeren Jahrgangs zusammensetzt, worauf unter anderem auch die Überlegenheit der Germania zurückzuführen ist.       

 

Germania spielte mit

Eric Kunth, Marcus Borchert, Maximilian Zachert, Paul Machleidt, Hannes Buse, Ian Prociw,

Lucas Fischer, Sascha Benz, Neo Witzel, Tristan Bischoff, Leandro Scholz, Collin Mayer.

Zur Mannschaft gehören weiter Haakon Frank und Silas-Karl Günther.

EA                         

Keine Kommentare
Kategorien: E-Junioren

0 Kommentare