Zweimal Jena und keine Punkte

SG Ilmenau/Arnstadt – FF USV Jena III 0:5 (0:2)

Freitag 26.04.13   18:30Uhr   Rasenplatz Arnstadt   Am Obertunk

Im angesetzten Nachholspiel am Freitag Abend auf dem Rasenplatz im Arnstadt Am Obertunk ging die SG als eindeutiger Außenseiter ins Spiel gegen den Tabellenführer FF USV Jena III. Wie auch in den letzten Begegnungen reiste man in minimal Besetzung an.

In der 14. Minute wurde die zu hoch stehende Abwehr bei einem Einwurf überworfen und der folgende Konter führte zum frühen Tor der Gäste. 0:1

27.Minute ein Abgewehrter Eckball fällt der völlig allein gelassenen Stürmerin des USV am 16ner vor die Füße. Flachschuss in die Torecke. 0:2

50.Minute führte eine Passkombination im Mittelfeld bei der die Damen der SG nur hinterher liefen zur 0:3 Führung.

In der Schlussphase des Spiels hatte die SG der spielfreudigen Mannschaft des USV nichts mehr entgegen zu setzten und die Stürmerin des USV konnte zweimal kurz hintereinander in der Spitze angespielt werden und erzielte beide male aus der Drehung Treffer Nr. 4 und 5.

Mit 3 Punkten war gegen den USV nicht zu rechnen. Jedoch fällt die Niederlage wieder einmal zu hoch aus. Wenn die Mannschaft bis zum Schluss die Konzentration hoch hält und auch in der Niederlage die Grundordung und den Kampfes-willen in der Mannschaft nicht aufgibt sind Ergebnisse in dieser Höhe Vergangenheit.

SV Schott Jena – SG Ilmenau/Arnstadt  2:0 (0:0)

Sonntag 28.04.13 14:00Uhr Kunstrasenplatz 5 – Jena

Im zweiten Spiel an diesem Wochenende war beiden Mannschaften klar worum es ging. Wer in diesem Spiel als Sieger vom Platz geht macht wichtige Punkte gut gegen den Abstieg. Mit einem Sieg würde die SG auf den 3 letzten Platz der Tabelle klettern und damit Schott Jena und Bad Berka hinter sich lassen. Im Nachholspiel gegen Phönix Oberböhmsdorf bliebe dann eine weitere Chance den Abstand zu vergrößern. Der Anspruch und die Anspannung war dementsprechend hoch.

Die Partie wurde in der ersten Hälfte von unsportlichen Zweikämpfen auf beiden Seiten geprägt. Der Schiedsrichter vermochte es nicht die Gemüter zu beruhigen. Auch die Spielerinnen der SG haderten immer wieder mit seinen Entscheidungen und dem Auftreten des Gegners. Dabei verlor die Mannschaft ihr Ziel aus den Augen und das noch in den letzten Wochen gezeigte Spielniveau wurde nicht im Ansatz erreicht. Halbzeitstand 0:0.

Die SG befand sich schon in der ersten Halbzeit mehrfach an der Schwelle zur Niederlage. Die Ansprache in der Kabine viel dementsprechend aus. Die Mannschaft musste jetzt in der zweiten Hälfte ein Zeichen setzen.

In der 58.Minute verlor die SG die Zuordnung im Mittelfeld und nach schnellem Passspiel schob Schott Jena zur 1:0 Führung ein. Die Mannschaft der SG hielt in den nächsten Minuten dagegen jedoch kann das Klären von Angriffen durch lange, oder quer schlagende hohe Bälle nicht zu einem kontrollierten Aufbauspiel führen. In der 80. Minute konnte sich Schott Jena auf der linken Seite durchsetzen und die Hereingabe konnte die Stürmerin unbedrängt einschieben.

Schlussendlich vermochte es die Mannschaft der SG in 90.Minuten nicht eine zwingende Aktion vor dem gegnerischen Tor zu erzeugen. Somit ging der Sieg im Spiel zwischen zwei Mannschaften auf Augenhöhe an diesem Nachmittag an denjenigen der mehr in das Spiel investierte.

Keine Kommentare
Kategorien: Frauen

0 Kommentare