TFV-Hallenmeisterschaft der Frauen: Zwischenrunde, Gruppe 1

09.Feb.2013

Nach dem nicht Antreten von Schott Jena, musste sich die SG dem FFC Gera, SV Walldorf, TSV Sundhausen, Eintracht Eisenacht, Bad Berka stellen.

Im Spielmodus Jeder gegen Jeden sollten am Ende die Punkte über den Einzug in das Finale entscheiden. Die ersten 3 sind Qualifiziert.

Spiel1 : SG Ilmenau Arnstadt – Eintracht Eisenacht 1:1
Im ersten Spiel traf die SG auf Eintracht Eisenacht. Die Vorgaben des Trainers wurden in den ersten Minuten der Partie gut umgesetzt. Ein Zuordungsfehler nach einem Wechsel ermöglichte Eintracht Eisenacht den Führungstreffer. Im Gegenzug konnte Sandra Morgenroth den Ausgleich erzielen. Weitere Chancen der SG blieben ungenutzt und der direkte Zug zum Tor fehlte. Eintracht Eisenacht war darauf bedacht das Remis zu halten.

Spiel2 : TSV Sundhausen – SG Ilmenau Arnstadt 0:2
Gegen den TSV Sundhausen konnte die SG ihre Passsicherheit besser ausspielen und gelangten mehrfach vor das generische Tor. Die frei gespielte Nadine Miehlisch konnte die Führung zum 0:1 erzielen. Nach einem schönen Doppelpass konnte, die in der Halle schnell aufspielende Franziska Gerlach zum 0:2 erhöhen.

Spiel3 : SG Ilmenau Arnstadt – SV Walldorf 0:3
Die Spielerinnen der SG gingen in dieser Partie zu ungestüm auf die Gegnerinnen zu und drängten auf den Führungstreffer. Dabei vernachlässigten sie die Grundortung und ermöglichten der neu verpflichteten Stürmerin von SV Walldorf zwei glückliche Treffer. Bei beiden Toren konnte die gut agierende Christin Luther, den ersten Schuss noch abwehren jedoch vielen die Tore in Nachsetzen. Es waren erst 5 Minuten gespielt und es bestand die Möglichkeit hier das Spiel noch zu drehen. Die Chancen wurden aber zu leichtfertig vergeben. Schlussendlich führte ein unbedachter Querpass in der eigenen Hälfte zum Entstand.

Spiel4: SG Ilmenau Arnstadt – FFC Gera 1:2
Die nur mit 5 Spielerinnen angereiste Vertretung des FFC Gera nahm im laufe des Turniers die Partien zu locker. Das war die Chance der SG schon früh ging die SG durch Lisa Fliedner in Führung. Die konsequent durchgeführte Manndeckung behinderte das Aufbauspiel des FFC Gera. Nach einem Pass von der Grundline von Sandra Morgenroth war es Mary Donahaue die freistehend das Tor zur 2:0 Führung verfehlte. Im Gegenzug kam die Mannschaft der SG nicht schnell genug hinter den Ball und der FFC Gera erzielte den Ausgleich. In den Schlussminuten entwickelter sich ein offener Schlagaustausch. Auf Seite der SG hatte Constance Graf die Möglichkeit den Siegtreffer vorzubereiten. Sie entschied sich leider zu Spät den Ball auf die heran eilende Nadine Miehlisch zu Spielen. Der darauf folgende Konter ermöglichte dem FFC Gera den Siegtreffer mit dem Schlusspfiff.

Spiel5: Bad Berka – SG Ilmenau Arnstadt 2:3
Im letzten Spiel konnte die SG frei aufspielen. Nach guten Kombinationen konnte Sandra Morgenroth den Führungstreffer erzielen. Auch das 0:2 konnte sie im Nachsetzen gekonnt im Tor verankern. Ein gut aufgelegten Freistoss von Lisa Fliedner konnte Constance Graf zur 0:3 Führung direkt verwandeln. In den letzten Spielminuten fiel die Körperspannung und Präsenz der Spielerinnen der SG stark ab und sie wollten zu locker die letzten 60 Sekunden runter Spielen. Dadurch ermöglichten sie 2 Anschlusstreffer durch die Stürmerin von Bad Berka.

SG Ilmenau Arnstadt:
Chrisin Luther, Nadine Mielisch(1), Constance Graf(1), Constance Fröhlich, Lisa Fliedner(1), Franziska Gerlach(2), Sandra Morgenroth(3), Mary Donahue

Es wäre mehr drin gewesen bei diesem Turnier. Die Mannschaft war gut Aufgestellt und auf den Punkt fit. Es fehlte aber an der nötigen Konsequenz ein Spiel bis zum Abpfiff in die Hand zu nehmen. Die Möglichkeiten sind da und müssen einfach genutzt werden. Die Mannschaft muss sich jetzt auf die Liga konzentrieren. Weiterhin geschlossen auftreten auch das nötige Glück wird sich dem tüchtigen wieder einstellen.

Weitere – Ergebnisse:
Gera-Walldorf 2:0,
Bad Berka-Sundhausen 0:0,
Walldorf-Bad Berka 6:0,
Gera-Bad Berka 3:1,
Eisenach-Sundhausen 1:0,
Walldorf-Sundhausen 3:0,
Bad Berka-Eisenach 0:3,
Sundhausen-Gera 1.1,
Eisenach-Walldorf 1:1,
Gera-Eisenach 1.1.

Endstand:
1.F.F.C. Gera 9:4 Tore/11 Punkte;
2.SV 1921 Walldorf 13:3/10;
3.SV Eintracht Eisenach 7:3/9;
4. SG Ilmenau/Arnstadt 7:8/7;
5. TSV Sundhausen 1:7/1;
6. FC Einheit Bad Berka 3:15/1.

Keine Kommentare
Kategorien: Frauen

0 Kommentare