SV Germania Ilmenau II – SV Rot-Weiß Wundersleben 3:0

In ihrem ersten Testspiel dieses Jahres traf die Zweitvertretung des SV Germania Ilmenau am vergangenen Samstag auf die Elf des SV Rot-Weiß Wundersleben die in der Kreisliga Erfurt/Sömmerda Nord auf dem achten Tabellenplatz überwinterte. Diese sehr faire Begegnung wurde auf dem vom Schnee geräumten Sportplatz Unterpörlitzer Straße ausgetragen, wobei der glatte und teils knöcheltiefe Schneeboden höchste Anforderungen an die Standfestigkeit und Kondition der Akteure stellte und viele gutgemeinten Aktionen nur Stückwerk bleiben ließ. Beide Mannschaften einigten sich (auch bedingt durch die eisige Kälte) auf eine Spieldauer von nur 70 Minuten. Spielbestimmend waren die technisch versierteren Ilmenauer, die sich besser auf die schwierigen Bodenverhältnisse einstellten und der Gästeabwehr mehrfach schwer zu schaffen machten. Bereits in der neunten Minute setzte ein Schuss Reichwalds auf und prallte von Abwehrspieler Grosch zum 1:0 ins eigene Tor. Brömel, dessen Schuss von links ein Verteidiger vor dem leeren Gästetor abgewehrt hatte (21.), erhöhte gleich danach auf 2:0 (23.). In der 45. Minute nahm Reichwald einen Pass aus dem Mittelfeld auf, spurtete in Richtung Tor und jagte den Ball am herauslaufenden Torwart Kannengiser vorbei zum 3:0 ins leere Tor.  Nach schöner Kombination strich Appenroths Kopfball haarscharf übers Gästetor (58.). Schwalds Schuss pfiff knapp am langen Pfosten vorbei (62.) und Brömels Geschoss entschärfte Keeper Kannegiser mit Fußabwehr (67.). Die meist in die Defensive gedrängten Gäste mühten sich, aus einer kompakten Abwehr mit Konterangriffe um den Torerfolg, kamen aber an der  sicheren Germaniaabwehr und Torwart Bradsch nicht vorbei.

Germania Ilmenau II: Bradsch, Laube, Schneider, Muth, Polowy, Volytzkyi, Kitzing, Appenroth, Brömel, Reichwald, Schwald.

Rot-Weiß Wundersleben: Kannengiser,  Köttig, Stangier, Dölle, Krug, Grosch, Schwarzenau, Dittkrist, Uhlig, Goldhammer, Nauhardt,-  Mutschmann,

Schieri.: Paul Hegenbarth (SpVgg Geratal)

Tore: 1:0 Reichwald (9.), 2:0 Brömel (22.), 3:0 Reichwald (45.).

Horst Vogler

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, II. Männer

0 Kommentare