SV Germania Ilmenau II – SV Blau/Weiß Niederwillingen 2:2 (1:1)

Tore:   1:0 Jurisic (32.) – Reichwald läuft links dem Tor entgegen und legt ab. Jurisic schiebt ein.

1:1 Zschenderlein (33.) – bleibt rechts unbewacht, läuft allein auf das Tor zu und                                               vollendet in die lange Ecke.

2:1 Lippmann (68.) – trifft nach Rückpass von Jurisic von der Strafraumgrenze in die                                           linke Torecke.

2:2 Robert Geißler (76.) – reagiert nach Gedränge vor dem Ilmenauer Tor am schnellsten                                           und stößt den Ball in die rechte Torecke.

Auf dem Kunstrasenplatz im Hammergrund entwickelte sich ein schnelles kampfbetontes Spiel mit leichten Feldvorteilen für die Gastgeber. Die ersten Gelegenheiten boten sich zunächst für die Gäste. Zweimal war Germania-Keeper Lange auf dem Posten. Er wehrte einen Freistoß und gleich darauf einen Scharfschuss von Löber ab. Danach starteten die Ilmenauer einige Steilangriffe, die aber mehrmals durch Abseitsstellungen zurückgepfiffen wurden. Einen 16Meterschuss lenkte der Gästetorwart über die Querlatte. Ein Schuss von Appenroth nach sehenswerter Kombination wurde zur Ecke abgefälscht. Dem 1:1-Aus­gleichs­treffer ging ein Deckungsfehler der Germania-Abwehr voraus.

Nach Wiederbeginn wurde der Ilmenauer Angriffsdruck auf das Niederwillinger Tor stärker. Chancen wurden durch Brömel und Jurisis ausgelassen. Die Gäste konterten. Den 20Meter­schuss von Witter faustete Torwart Lange ins Feld zurück, den Nachschuss setzte Kanka neben das Tor. Nach dem erneuten Ausgleich versuchte Germania das Spiel für sich zu ent­scheiden und erhöhte das Tempo. Neben weiteren Gelegenheiten traf Reichwald nur an den linken Pfosten. In der Nachspielzeit musste Lange einen weiten Flugball prallen lassen. Dam Hai traf aber den Ball nicht voll. Der strich die Torlinie entlang ins Aus. Es blieb bei dem für die Gäste etwas glücklichen Remis.

Germania:       Lange, P.Höber, Drews, C. Höber, Schneider, Rieger, Vana (46. Brömel), Lipp­mann, Appenroth, Reichwald, Jurisic.

Blau/Weiß:     Wesselly, Ifland (46. R. Geißler), Ulbrich, Zschenderlein, Stengl, Kanka, T. Geiß­ler,Witter, Löber, Dam Hai, Kuck.

Schieri:            Jens Achermann, Langewiesen

Zuschauer:      20

 

John Schmidt

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, II. Männer

0 Kommentare