Weimarer FFC – SG Ilmenau/Arnstadt (0:0) 3:0

Nach dem Wintereinbruch in den letzten Tagen des Oktobers wurden die Spiele auf fast allen Plätzen abgesagt.
Auch nach mehrmaligen Nachfragen führte kein Weg zu einer Spielverlegung. Über den Sinn und Grund des Weimarer FFC soll hier nicht weiter spekuliert werden.
Ein Bild spricht mehr als viele Worte.

SG im Schnee

Die SG musste verletzungsbedingt auf die Stammtorhüterin Peggy Stange verzichten. So stand der „Neuzugang“ Heike Wedekind erstmalig nach langer Verletzungspause zwischen den Pfosten. Sie machte ihre Arbeit gut, im Tor der SG und verhinderte mehrfach in der ersten Halbzeit Torchancen des Weimarer FFC. Insgesamt entwickelte sich auf eisigem Untergrund ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die SG hielt das Spiel in den ersten 45 Minuten ausgeglichen. Im Abschluss fehlten immer die entscheidenden Zentimeter um den Ball sicher abzuschließen. Immer wieder sorgte der Untergrund bei beiden Mannschaften für unnötige Fehler.

Zu beginn der zweiten Hälfte drängte die SG auf die Führung und Spielte geschlossen auf. Jennifer Hemmecke verfehlte eine Flanke von links nur knapp und rutschte am Tor vorbei.
Ein Freistoß von Constance Graf verfehlte das Tor.

Auf Seiten der SG führte ein zu kurz gespielter Ball im Mittelfeld zu einer brenzligen Situation, in der sich Mary Donahue nur mit einer Grätsche zu helfen wusste.
Den darauf folgenden Freistoß für den Weimarer FFC konnte die Hintermannschaft der SG noch abwehren, bekam den Ball aber nicht aus der gefährlichen Zone.
Aus dem Gedränge heraus erzielte der Weimarer FFC das 1:0 in der 64.Minute.

Die SG spürte aber das hier gegen den Tabellen 4. mehr drin war und drängte auf den Ausgleich. Sandra Morgenroth setzt sich vor dem gegnerischen 16ner durch und kommt zum Abschluss. Die Torhüterin kann den Ball nur prallen lassen und Katja Fiebig verwandelt sicher – ein Pfiff ertönt.

Der Schiedsrichter zeigt nicht auf den Anstosspunkt sondern ahndet ein Foul an Sandra Morgenroth. Das Tor wird nicht gegeben. Aus dem folgenden Freistoß für die SG kann die Mannschaft kein Kapital schlagen.

Auch ein 1:0 reicht der SG in der jetzigen Situation nicht. Constance Graf soll jetzt die Offensive verstärken. Ein Ballverlust in der gegnerischen Hälfte führt zu einem schnellen Konter bei dem die sonst sicher Heike Wedekind keine Chance hat 2:0 (85.Minute). In der letzten Spielminute ist es die gerade eingewechselte 14 jährige Katja Groll für die sich keiner verantwortlich fühlt und auf 3:0 erhöht.

Schlussendlich bleibt ein Spiel bei dem mehr drin gewesen wäre. Die Gastgeber hatten sich selbst durch die Entscheidung auf diesem Untergrund zu spielen geschwächt und die SG konnte bis zur Mitte der zweiten Halbzeit das Spiel entscheiden.

Wedekind, Heike – Donahue, Mary Jocelyn – Miehlisch, Nadine – Hofmann, Daniela – Graf, Constance – Morgenroth, Sandra – Hemmecke, Jennifer – Fröhlich, Constance (46.Min Fiebig, Katja) – Fliedner, Lisa – Neumann, Katrin (66.Min Luther, Christin) – Gerlach, Franziska

Keine Kommentare
Kategorien: Frauen

0 Kommentare