Kreisliga – C-Junioren

SG SV Germania Ilmenau 2 – SpVgg Geratal 6:3 (1:0)

Den C2-Junioren gelang in der Kreisliga im fünften Spiel der vierte Erfolg. Die Mannschaft zeigte sich nach der hohen 2:12-Niederlage gegen den Tabellenführer ESV Lok Arnstadt gut erholt und gewann gegen die Spielvereinigung Gertal mit 6:3. Damit zog sie neben der SG Gräfinau/Angstedt mit Lok jeweils mit 12 Punkten gleich, nur durch das Torverhältnis ge­trennt. Damit ist nach der Umstellung vom Klein- zum Großfeld die Spielgemeinschaft in der neuen Umgebung ange­kommen. Ein Vorbereitungsspiel gegen den gleichen Gegner wurde im Sommer noch mit 2:6 verloren. Dieses mal stand es zur Pause 1:0. Die ersten Minuten der zweiten Halbzeit ver­schlie­fen die Germania-Jungen regelrecht und mussten zwei Gegentore hinnehmen. Dann aber fingen sie sich wieder, kamen ins Spiel zurück, erzielten kurz hinter­einander 3 Treffer und gingen mit 4:2 in Front. Nach einem Eigentor zum 4:3 wurde die Par­tie noch einmal span­nend. Mit zwei weiteren Toren schaffte Germania endgültig Klarheit und gewann das Spiel auch in dieser Höhe verdient.

Germania:       König, Albrecht 1, Masri, Pfeffer, Schütze, Baierl (Eigentor), Fox, Busian, Jauch 1, Fries 3, Evers 1, Kühnlenz, Weinhardt  – Trainer: Jauch/Menzel

 

John Schmidt

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein

0 Kommentare