Freundschaftsspiel der Alten Herren

FSV 06 Rauenstein – SV Germania Ilmenau 2:1 (1:1)

Die Ilmenauer hatten das Hinspiel im Hammergrund mit 1:4 verloren und trafen auf dem Sportplatz in Grümpen erneut auf einen spielstarken Gegner. Der ungemähte und bucklige Rasen erschwerte das Spiel und zwang Mike Eckardt sowie Björn Rohkohl, die sich verletz­ten, zum frühzeitigen Ausscheiden. Da die Mannschaft nur elf Aktive zur Stelle hatte, halfen die Gastgeber mit den Sportfreunden Schwab und Sven Krause aus.

Das Spiel stand von Anbeginn unter einem guten Niveau und wurde kameradschaftlich aus­ge­tragen. Wenn es etwas zu bemängeln gab, dann war es die ungenügende Chancenver­wertung auf beiden Seiten. Nachdem Manfred Körner vor dem Ilmenauer Tor völlig frei­ste­hend den Ball neben den linken Pfosten setzte, machte es gleich darauf Thiemann besser. Er traf von rechts in die lange Ecke zum 1:0. Danach ergaben sich für die Gäste einige verhei­ßungsvolle Gelegenheiten, die von Stefan Lutherdt und Jens Morgenroth ausgelassen wur­den. Ein Fehler von Eber ermöglichte Jens Heubach den 1:1-Aus­gleich. Eber verlor unmit­tel­bar vor dem Tor den Ball und Heubach setzte den Ball über die Torlinie.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit verstärkten die Gastgeber ihre Angriffsbemühungen. Die Ilmenauer Abwehr stand aber sicher und gab sich zunächst keine Blöße. Germania versuchte mit Konterangriffen, zum Erfolg zu kommen. Andreas Winkelmann hatte dazu die Gelegen­heit. Als der FSV-Keeper unmittelbar vor ihm den Ball fallen ließ und der Ilmenauer Angreifer die Kugel vor die Füße bekam, verfehlte er das leere Tor. Glücklicher waren die Rauensteiner. Nachdem die Querlatte noch den 25Meter-Freistoß, von Luthardt getreten, aufgehalten hatte, traf fast von der linken Außenlinie Scharfenberg an den langen Pfosten, von dem der Ball zum 2:1 ins Tor sprang. Nach dem Spiel saßen beide Mannschaften bei einem Umtrunk und von den Gastgebern bereitgestellter hausgeschlachteter Wurst noch einige Zeit bei­sam­men und wer­te­ten das Spiel aus.

FSV 06:            Michael Körner, Manfred Körner, Hörnlein, Dirrigl, Luthardt, Scharfenberg, Otto, Schwesinger, Eber, Thielmann, Jahn – Lutz, Jakob, Krause, Keller, Som­mer.

Germania:       Nico Ebert, Eckardt (10. Schwab), Heyn, H. Lessau, Hofmann, Bischof, Rohkohl (15. Sven Krause), Morgenroth, Lutherdt, Winkelmann, Heubach.

Schieri:            Harry Schubert, Rauenstein

Zuschauer:      10

Tore:               1:0  Thiemann (9.), 1:1 Heubach (26.), 2:1 Scharfenberg (55.).

 

14.9.2012  John Schmidt

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

0 Kommentare