Kreisliga, Staffel West – 2. Spieltag

SV Germania Ilmenau II – FSV Gräfenroda 2:2 (0:1)

Tore:   0:1 Reimann (35. Foulstrafstoß) – Wolf wird im Strafraum von Germania-Keeper Schönefeld gefoult. Reimann verwandelt den Strafstoß sicher in die rechte Torecke.

1:1 Kott (55. Foulstrafstoß) – Brömel wird im Strafraum beim Torschuss von den Beinen geholt. Kott setzt den Elfmeter in die rechte Torecke.

1:2 Reimann (62.) – Trifft aus 30 Metern unter die Querlatte.

2:2 Kott (68.) – Döring flankt von rechts. Kott setzt den Ball im Hechtflug ins Tor.

 

Wie schon zu Ende des letzten Spieljahres trennten sich beide Mannschaften erneut 2:2-Remis. Das Spiel wurde durch die drückende Hitze erschwert. Der Schiedsrichter räumte beiden Mannschaften Mitte der Halbzeiten zwei zusätzliche Erholungspausen ein.

Die Gastgeber blieben in den ersten 45 Minuten wirkungslos und kamen kaum zu Torgele­gen­heiten. Anders die Gäste, die einige schnelle Angriffzüge über Ligwe und Wolf inszenier­ten. Germanias Torwart Schönefeld verhinderte nach Eckball von links den Rückstand. Er lenkte reaktionsschnell den Kopfball von Ligwe an die Querlatte. Danach zog er gegen Wolf die Notbremse. Das führte zum 0:1. Nach Wiederbeginn kamen die Gastgeber besser ins Spiel und zu Torchancen. Kott gelang von der linken Grundlinie ein Rückpass auf Brömel.

Dieser schoss den Torwart an und Schneiders Nachschuss  wurde zur Ecke abgelenkt. Ausgangspunkt für den 1:1-Ausgleich war ein von Döring vor das Gästetor geschlagener Freistoß. Zu kurz abgewehrt, kam der Ball Brömel vor die Füße. Doch der wurde gefoult. Am 1:2 hatte Schönefeld eine Aktie. Er musste den aus der Distanz geschlagenen Ball passieren lassen. Die von Trainer Horst Brückner vorgenommene Umstellung bewährte sich. Döring rückte ins Mittelfeld und bereitete den Ausgleich vor. Beide Mannschaften haderten mit einigen Entscheidungen des Schiedsrichters.

Germania II:    Schönefeld, Laube, Döring, Höber, Alexy, Schneider, Rieger (60. Polowy),

Lippmann, Brömel, Kott, Reichwald (52. Bischof)

FSV:                 Straube, Faulstich, Hofmann, Sommer, Räthlein (89. Keith), Wolf, Langpeter,

Ligwe (87. Wenig), Ewald, Reimann, Klötzer.

Schieri:            Marcus Schubert, Arnstadt

Zuschauer:      40

 

John Schmidt

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, II. Männer

0 Kommentare