Der SV Germania Ilmenau trauert um seinen Sportfreund Heinz Vandreike, der nach langer schwerer Krankheit verstorben ist.

Heinz Vandreike fühlte sich seit jungen Jahren mit dem Sport eng verbunden und erwarb sich in Ilmenau viele Sympathien bei der Bevölkerung, vor allem der Jugend.

Zunächst galt sein Interesse dem Boxsport, der in der SG Dynamo Ilmenau seine Heimstatt hatte. Er wirkte als Übungsleiter und förderte eine ganze Reihe jugendlicher Talente, die später in den Boxringen auf sich aufmerksam machten. Seine Zuwendung zu den Kindern und Jugendlichen, die er trainierte, übertrug sich auf seine Frau Ursula, die sich bei Wett­kämp­fen der Betreuung der Aktiven widmete. Sein Rat war in der Leitung der Abteilung Boxen der SG Dynamo Ilmenau gefragt.

Nach dem Ende des Boxsportes in Ilmenau wendete sich Heinz Vandreike verstärkt dem Ilmenauer Fußball zu. Schon als Kind war er auf Straßen und Plätzen der Stadt dem runden Leder nachgejagt. Er erlebte die Höhen und Tiefen des Ilmenauer Fußballs und hielt ihm die Treue. Auch nach seiner Erkrankung ließ er sich ständig über das Geschehen in seinem Sport­verein Germania informieren.

Der Vorstand des SV Germania Ilmenau und alle seine Sportfreunde werden ihm ein ehren­des Gedenken bewahren.

Der Vorstand des SV Germania Ilmenau

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Archiv

0 Kommentare