Freundschaftsspiel der Alten Herren

FSV 07 Lauscha – SV Germania Ilmenau 0:4 (0:2)

Germania weilte auf dem Lauschaer Tierberg zum traditionellen Fußballspiel gegen den FSV 07 Lauscha, zu dem jahrzehntelange freundschaftliche Beziehungen bestehen. Die letzte Be­gegnung, die im Hammergrund stattfand, endete mit einem 4:1-Sieg der Glasbläsermann­schaft. Die Ilmenauer wollten sich diesesmal revanchieren und das gelang eindeutig.

Sie hatten sich durch Björn Rohkohl verstärkt, der in München sesshaft, zu Be­such in seiner alten Heimat weilte und gerne mit nach Lauscha reiste. Er dokumentierte seine alte Angriffs­stärke und schlug voll ein.

Nach spielerisch gutem Beginn Germanias setzte er das erste Achtungszeichen und traf nach einer Viertelstunde aus der Distanz von links in die lange Ecke zum 0:1. Nach dem Führungs­treffer setzten die Gäste ihr offensives Spiel fort.

Die Gastgeber waren stets um den Ausgleich bemüht, trafen jedoch auf ein aufmerksame Ilmenauer Abwehr. Der als Schiedsrichter fungierende Willy Knoth leistete dabei Unterstüt­zung. Sein Abseitspfiff nach einer aussichtsreichen Angriffsaktion der Platzherren schien un­ge­rechtfertigt zu sein.

Als nach einer weiteren guten Einzelaktion von Rohkohl mit Steilpass auf Jens Morgenroth dieser von rechts flankte, lenkte Axel Fichtmüller die Kugel zum 0:2 ins eigene Tor.

Nach der Halbzeitpause gelang es den Gästen, die offensive Spielweise beizubehalten und vor allem die Angriffe über die Außenpositionen vorzutragen. Das war erfolgreich.

Jens Heubach verwandelte so einen Flankenball von rechts, am langen Pfosten stehend zum 0:3. Lauschas Keeper Lutz Fiebig hatte vordem den Ball zu kurz abgewehrt.

Heubach stellte auch den 0:4-Endstand her. Diesesmal war er nach einem Eckball, von And­reas Winkelmann von rechts hereingegeben, zur Stelle und schob mit der Innenseite ein.

Die Lauschaer Bemühungen um den Anschlusstreffer brachten nichts ein.

Die zweite Halbzeit leitete Heiko Probst das Spiel und machte seine Sache  wie sein Vorgän­ger gut.

Nach dem Spiel genossen die Ilmenauer die Gastfreundschaft ihrer Lauschaer Sportfreunde.

FSV 07:            Fiebig, Jacob, Fichtmüller, Neubauer, Geyer, Müller, Büttner, Scheler, Probst, Töpfer, Hornschuh – Bauer, Eichhorn, Dzonkowski, Ehrhardt.

Germania:       Lutherdt, Bischof, Morgenroth, Wedekind, H. Lessau, Winkelmann, Zöllner, Kappaun, Rohkohl, Heubach, Weißenborn – Kobe, Heinze, Teschke.

Schieri:            Willy Knoth/Heiko Probst

Zuschauer:      15

Tore:               0:1 Rohkohl (16.), 0:2 Fichtmüller (23. Eigentor), 0:3/0:4 Heubach (51./65.)

16.5.2012  John Schmidt

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

0 Kommentare