Beim gestrigen Auswärtsspiel musste unsere F2 bereits die dritte Niederlage in Serie hinnehmen. Nach den unglücklichen Niederlagen in Plaue und gegen Langewiesen folgte nun eine wieder sehr unglückliche 2:3 Pleite gegen den SV Gehren. In der ersten Halbzeit kam Germania überhaupt nicht ins Spiel, stand schlecht in der Defensive und konnte sich im Angriff nur selten durchsetzen. Gehren kombinierte gut und war in allen Belangen überlegen. Durch 2 Tore von Susanne Majuntke ging Gehren schließlich hochverdient mit einer 2:0 Führung in die Pause. Nach dem Wechsel ein kaum verändertes Bild. Germania spielte chaotisch, Gehren hatte Torchancen am Fließband. Nach dem 3:0 durch Benjamin Sittich in der 27. Minute schien das Spiel bereits entschieden. Plötzlich begann Germania den Gegner unter Druck zu setzen und so zu Fehlern zu zwingen. In der 31. Minute der Treffer zum 1:3 durch Jasper T. Hunger. Hoffnung keimte wieder auf. Zwei Minuten später konnte Wendelin Fischer sogar den Anschluss wieder herstellen. Die letzten Minuten des Spiels waren ein einziger Sturmlauf auf das Gehrender Tor, nur der überragende Gehrener Schlussmann Philipp Linke verhinderte ein weiteres Tor und hielt die 3 Punkte für Gehren fest.

SV Gehren: Philipp Linke, Oscar Merta, Paul Köditz (Julian Bothe), Kevin Feuer, Susanne Majuntke (Benjamin Sittich), Vincent Raue

Germania: Eik Passekel, Jasper T. Hunger, Pawel Möhwald, Wendelin Fischer, Johann Kreuzberger, Benjamin Naubereit (Alex Bartsch)

Keine Kommentare
Kategorien: F-Junioren

0 Kommentare