Interessengemeinschaft der Alten Herren – 3. Spieltag

SV Germania Ilmenau – SG Elgersburg/Geraberg 3:1 (1:0)

Wie gewohnt, standen sich beide Mannschaften in einem sehr fairen Spiel gegenüber, so dass Schiedsrichter Dieter Gertloff ein leichtes Amtieren hatte. Lediglich beim frühen Gegen­tor wollten die Gäste eine Abseitsstellung gesehen haben, die aber hatte ein Abwehrspieler aufgehoben. Insgesamt war der Spielverlauf ausgeglichen. Die Chancenvorteile lagen aber bei den Gastgebern. Schade, dass sich beim zweiten Gegentreffer Torwart Mario Grill an der Hand verletzte und durch Feldspieler Kai Kiesewetter ersetzt werden musste. Der aber mach­te seine Sache auch zwischen den Pfosten gut.

Die Gastgeber gingen frühzeitig in Front. Jens Heubach sah Mario Grill zu weit vor seinem Tor postiert und traf von der Strafraumgrenze über ihn hinweg in den linken Torwinkel zum 1:0.Danach spielte sich das Geschehen vorwiegend zuwischen den Strafräumen ab. Erst als Andreas Winkelmann an der linken Grundlinie an Mario Röser vorbeikam und seine Eingabe René Kappaun erreichte, ergab sich für diesen eine weitere gute Gelegenheit. Der Ball ging aber über das Tor. Schließlich verhinderte Grill mit einer tollen Parade einen weiteren Ge­gen­treffer. Er wehrte gedankenschnell einen Schuss von Frank Weißenborn aus Nahdistanz ab. Kappaun traf aus 25 Metern nur den Querbalken. Kurz vor dem Seitenwechsel prüfte Andreas Körner Germania-Keeper Thomas Lange mit einem Distanzschuss und ein Kopfball von Sascha Kamitz ging knapp am Ilmenauer Tor vorbei.

Unmittelbar nach Wiederbeginn verdrehte sich Grill bei einem Scharfschuss von Kappaun die Hand, musste den Ball zum 2:0 passieren lassen und schied aus. Die Gastgeber hatten Glück, dass der durch Olaf Senglaub von rechts abgeschossene Ball am langen Pfosten knapp vor­bei­strich. Auf der Gegenseite erhöhten die Gastgeber auf 3:0. Jens Morgenroth war rechts durchgestartete und seine Eingabe setzte Kappaun in den rechten Torwinkel. Nach einer weiteren Chance für Frank Weißenborn gelang den Gästen der Anschlusstreffer. Uwe Burow schoss von links verdeckt ab. Lange sah den Ball zu spät und musste ihn zum 1:3 passieren lassen. Nachdem Morgenroth einen Eckball übers Gästetor geköpft hatte, traf Körner nur die Oberkante des Ilmenauer Tores. Es blieb beim verdienten Germania-Sieg.

Germanai:       Lange, H. Lessau, Bischof, Heyn, Winkelmann, Kapapun, Wedekind, Zöllner, Morgenroth, Heubach, Weißenborn – Schelhorn, Stauch, F. Lessau, Heinze.

SG E/G.:          Grill, Möller, O. Senglaub, Röser, Kirst, Eschrich, Burow, Körner, Kamitz, Kiesewetter, Brauer – Reinhöfer, A. Senglaub, Sauerbrey, Schmidt.

Schieri:            Dieter Gertloff, Ilmenau

Zuschauer:      20

Tore:               1:0 Heubach (3.), 2:0/3:0 Kapapun (44./55.), 3:1 Burow (69.)

11.5.2012  John Schmidt

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Alte Herren

0 Kommentare