Kreisliga

SV Germania Ilmenau II – FSV Großbreitenbach/Altenfeld 2:1 (0:1)

Tore: 0:1 Berkes (18.) – Schönefeld muss Trauts Schuss prallen lassen Traut und Berkes staubt ab.

1:1 Höber (50.) -Milyanov schlägt einen Freistoß vor das Tor, den Torwart Uthe zu  kurz abwehrt. Höber trifft mit einem Rückzieher unter die Latte.

2:1 Brömel (83.) – dringt in den Strafraum ein und schießt den Ball in die linke Torecke.

Die Gastgeber begannen furios und kamen zu Chancen. Terzievs Freistoß ging knapp übers Tor. Lippmann lief allein auf den Gäste-Keeper zu, legte sich aber den Ball zu weit vor. Lippmanns Schuss aus Nahdistanz wehrte Uthe mit einer Hand ab. Brömel setzte nach und schoss den Ball freistehend übers Tor. Danach befreite sich der FSV und kam mit dem ersten nennenswerten Angriff zur Führung. Betz hatte wenig später die Gelegenheit die Führung für die Gäste auszubauen, traf aber nur an die Querlatte.   Noch einmal geriet das Germania-Tor in Gefahr. Langguth überspielte Terziev, scheiterte aber an Schönefeld. Mit der Einwechs­lung von Markus Amarell und nach Seitenwechsel von Milyanov kam mehr Angriffsdruck ins Ilmenauer Spiel. Nach dem Ausgleich kurz nach Wiederbeginn häuften sich für die Gastgeber die Torgelegenheiten. Es zeigten sich Mängel im Abschluss. Die Gäste hatten noch eine Mög­lichkeit, erneut in Front zu gehen. Schönefeld vermeinte den 25Meterfreistoß von Lang­guth im Aus. Der Ball ging aber an den rechten Pfosten und prallte neben das Tor. Zum Spielende  ließen beim FSV die Kräfte nach. Die Gastgeber wurden überlegen und gewannen verdient.

Germania II: Schönefeld, Bischof, Vana, Höber, Terziev, Schneider, Lippmann, Rieger, Brömel, Lessau (25. M. Amarell), N. Amarell (46. Milyanov).

FSV: Uthe, Krannich, Traut (60.Tischer), G. Bäuerle, E. Bäuerle, Eichhorn, Günsche, Betz, Kühnlenz, Langguth, Berkes.

Schieri: Jens Achermann, Langewiesen

Zuschauer: 10

31.3.2012  John Schmidt

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, II. Männer

0 Kommentare