A-Junioren – Verbandsliga

FSV Wacker 03 Gotha – SG SV Germania Ilmenau 2:1 (0:1)

Das Hinspiel im Hammergrund hatte Germania durch zwei Tore von Metzmacher für sich entschieden. Die Gäste hatten lange Zeit geführt und der Siegestreffer fiel erst in der Schluss­minute. Dieses Mal konnten die Ilmenauer den frühzeitig erzielten Vorsprung gegen den Tabellendritten nicht bis zum Schluss behaupten.

Die Gäste mussten erneut ohne Auswechselspieler in Gotha anreisen. Dafür waren Metzma­cher und Elle mit von der Partie. Sie begannen selbstbewusst und offensiv. Schon nach drei Minuten gelang Bühl die Führung für Germania. Er wurde steil geschickt und hob den Ball überlegt über Wacker-Keeper Weisheit hinweg ins Tor. Kurz darauf ergab sich für Hellmuth die Mög­lich­keit, die Führung auszubauen. Er war vom Neuzugang Zdun freigespielt worden, konnte aber seine Chance nicht nutzen. Danach kamen die Gastgeber verstärkt ins Spiel, ohne aber bis zur Halbzeit daraus Kapital schlagen zu können. Der Ausgleich war gleich nach Wieder­beginn fällig. Tamm wurde steil angespielt, kam vor dem ihm entgegenlaufenden Bradsch schneller an den Ball und überwand ihn zum 1:1. Nach einer Stunde gingen die Gastgeber in Führung. Körber nutzte eine Unsicherheit der Germania-Abwehr in deren Strafraum und staubte zum 2:1 ab. Mit verstärkten Bemühungen versuchte Germania in der Schlussphase, den Ausgleich zu erzielen. Der gelang nicht.

Wacker 03: Weisheit, Zielasko, Körber (67. Apel), Winkler,  Döbereiner (76. Neu-Triebel), Le Duc, El Antaki, Tamm, Steuding, Möhring (55. Ruge), Baumgarten.

Germania: Bradsch, riede, Elle, Döring, Metzmacher, Rose, Menzel, Hellmuth, Reimann, Bühl, Zdun.

Schieri: Martin Ritter, Herbsleben

Zuschauer:      25

Tore: 0:1 Bühl (3.), 1:1 Tamm (48.), 2:1 Körber (60.).

31.3.2012  John Schmidt

Keine Kommentare
Kategorien: A-Junioren, Allgemein

0 Kommentare