A-Junioren – Verbandsliga

SG SV Germania Ilmenau – 1. FC  Gera 03 0:1 (0:1)

Germania hatte personelle Probleme und keinen Wechselspieler auf der Bank. Es fehlten u. a. auch mit Metzmacher und Beetz wichtige Stammspieler. Das machte sich während des Ver­laufs des Spieles bemerkbar. Die Gastgeber erhielten sich zwar nach dem frühen Gegen­tref­fer die Ausgleichschance, es lief aber im Spiel nur wenig zusammen. Erst in der Schluss­phase gab es einige gute Torgelegenheiten. Die wurden nicht genutzt. Es war Torhüter Bradsch zu verdanken, dass es bis dahin bei nur einem Gegentreffer blieb.

Die Geraer Gäste begannen das Spiel offensiv und erarbeiteten sich Chancen. Die größte hatte Conow, der aber allein vor Bradsch stehend, diesen nicht überwinden konnte. Für Ger­mania ergab sich die erste Gelegenheit nach zwanzig Minuten. Bühl schoss in Be­drängnis aus guter Position am Tor vorbei. Die Gäste gingen nach einer halben Stunde in Führung. Hein wurde mit einem Steilpass bedient und kam frei vor Bradsch zum Schuss. Der Ball landete flach in der rechten Torecke und der Germania-Keeper hatte keine Abwehr­chan­ce. Klammt hätte sofort das Ergebnis erhöhen können. Er schoss jedoch freistehend neben das Germa­nia­tor. Dann wehrte Bradsch erneut einen Schuss von Cocow ab. Kurz vor der Pause ergaben sich zwei Möglichkeiten für die Gastgeber. Riede schoss einen Freistoß über das Geraer Tor und Döring verfehlte von der Strafraumgrenze knapp das Ziel.

Nach Wiederbeginn häuften sich erneut die Chancen für die Gäste. Sie blieben ungenutzt. Dann hatte Skotnicki eine Riesenmöglichkeit, den Ausgleich zu erzielen. Nach einem schönen Zuspiel von Hellmuth setzte er den Ball über das Tor. Nach Distanzschüssen von Döring über das Geraer Tor vergab schließlich Hellmuth die letzten Gelegenheiten, doch noch einen Punkt zu retten.  Erst verfehlte er von der Strafraumgrenze das Gästetor knapp, dann schoss er einen Freistoß unkonzentriert neben den Pfosten ins Aus. Der Sieg war für die Gäste verdient. Ein Re­mis wäre bei größerer Konsequenz für Germania möglich gewesen.

Germania: Bradsch, Arlt, Riede, Fischer, Döring, Rose, Menzel, Hellmuth, Skotnicki, Bühl, Reimann.

1. FC 03: Wolf, Staps, Sippel, Klopfer, Klammt, Eisenbeiß, Hein, Behnisch, Szuppa, Co­now, Gasparjan.

Schieri: Christian Krönert, Niederwillingen

Zuschauer: 20

Tor: 0:1 Hein (30.)

John Schmidt

Keine Kommentare
Kategorien: A-Junioren, Allgemein

0 Kommentare