Testspiel

SV 09 Arnstadt – SV Germania Ilmenau 3:3 (0:1)

Wolfgang Schelhorn, der den verhinderten Germania-Trainer Wieland Kühn vertrat, hatte sei­ne Mannschaft gut eingestellt. Obwohl mit Maximilian Kott, Dan Dobrocki, Marc Fernan­do, Petko Panev und Liyubov Mylianov wichtige Spieler fehlten, spielte sie gegen den Ver­bandsligisten auf gleichem Niveau und nutzte die gegebenen Chancen resolut. Toni Rinn brachte die Gäste nach einer halben Stunde in Führung, die bis zur Pause Bestand hatte. Kurz nach Wiederbeginn erhöhte Micha­el Jüngling auf 2:0. Als schließlich Benjamin Pilz eine Vier­telstunde vor Spielende das3:0 ge­lang, schien das Spiel für Ilmenau gelaufen zu sein. Die Gast­geber gaben aber nicht auf. Der Anschlusstreffer, durch Maik Wedekind erzielt, weckte bei ihnen Hoffnungen. Sie wurden durch ein weiteres Tor von David Leischner genährt. Was niemand geglaubt hätte, trat ein. Quasi mit dem Schlusspfiff gelang Norman Bonsack der Treffer zum abschließenden 3:3­ -Re­mis. Es wurde letztlich beiden Mannschaften gerecht.

SV 09: Apel (46. Pysall), Eger, Wedekind, Leischner, Eck (46. Frank), Gothe, Springer (58. P. Lange), Danneberg, Bonsack, Moritz, Uslar.

Germania: Bradsch, Metzmacher, Döring, Werner, Gerhardt (46. Amarell), Schlott, Walch (46. Terziev), Pilz, Jüngling, Rinn,

Schieri: Daniel Adam, Erfurt

Tore: 0:1 Rinn (27., 0:2 Jüngling (49.), 0:3 Pilz (75.), 1:3 Wedekind (78.), 2:3 Leisch­ner (85.), 3:3 Bonsack (90.).

John Schmidt

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Männer

0 Kommentare