Landespokal A-Junioren

SV Fortuna Unterkatz . SG SV Germania Ilmenau 2:0 (1:0)

Germania zog im Viertelfinale in der Vorderrhön gegen Fortuna Unterkatz mit 0:2 den Kür­zeren und schied aus dem Pokalgeschehen aus. Die Gastgeber, die in der Landesklasse, Staffel 2 den zweiten Tabellenplatz belegen, steigerten sich vor 100 Zuschauer beträchtlich und waren durch ihren immensen Einsatz den Ilmenauer Gästen zumindest ebenbürtig. Germania geriet Mitte der ersten Halbzeit in Rückstand, war zwar vorwiegend in der zweiten Halbzeit spielerisch überlegen, aber nicht in der Lage die gegebenen Torgelegenheiten zu nutzen. Dafür entschieden die Gastgeber kurz vor dem Abpfiff das Spiel durch einen weite­ren Treffer zu ihren Gunsten. Für Germania war es ein herber Verlust, dass bereits nach fünf Minuten Felix Eydam verletzt ausscheiden und die Mannschaft umgestellt werden musste.

Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen. Es kam zu einem offenen Schlagabtausch. Nachdem ein Freistoß von der Mittellinie aus verlängert wurde und zu Kevin Kranz prallte, nutzte der die Gelegenheit zur 1:0-Führung Fortunas. Pech hatte Darius Reimann, den der Pfosten den Ausgleich verwehrte. Der schien fällig, als Steven Rose mit einem Fallrückzieher ins gegne­rische Tor traf. Der Unparteiische sah ein gefährliches Spiel und erkannte den Treffer nicht an. Die Gastgeber zogen sich nach Wiederbeginn in ihre eigene Spielhälfte zurück und ver­suchten durh Konterangriffe zum Erfolg zu kommen. Während die Ilmenauer die gegebenen Möglichkeiten zum Ausgleich ausließen, machten es die Gastgeber kurz vor Schluss besser und entschieden endgültig das Spiel. Sie spielten einen langen Pass in die entblößte Germa­nia-Hälfte. Paul Menzel verlängerte unglücklich den Ball zu Pascal Sauer. Dessen Schuss konnte Nils Bradsch zunächst abwehren, war aber beim zweiten Versuch machtlos.

Damit schieden die Schützlinge von Eckard Sommer und Thomas Meinhardt aus dem weite­ren Pokalgeschehen doch etwas unerwartet aus dem weiteren Pokalgeschehen aus. Das Halbfinale bestreiten Unterkatz, Meuselwitz, Leinefelde und Schott Jena.

Fortuna: Rommel, F. Weiprecht, Schmidt, Schliewe, K. Kranz (88. Michael), Wallstein, Heintz, Hohmann, Sauer, P. Kranz (90. D.Weiprecht), Scheidler.

Germania: Bradsch, Arlt, Riede, Eydam (5. Döring), Rose, Menzel, Hellmuth, Skotnicki, Reimann (62. Beetz), Bühl, Unger.

Schieri: Max Storch, Wahles

Tore: 1:0 Kevin Kranz (24.), 2:0 Pascal Sauer (84.)

19.11.2011  John Schmidt

Keine Kommentare
Kategorien: A-Junioren, Allgemein

0 Kommentare