Nach Sieg im Nachholspiel nun Herbstmeister

Zum letzten Spiel in der Hinrunde empfing die SG Ilmenau/Arnstadt die Frauen aus Westhausen. Mit diesem Nachholspiel konnte die SG die Tabellenführung wieder übernehmen und den Herbstmeistertitel erringen. Entsprechend engagiert und konzentriert ging die Heimmannschaft zu werke. So war es auch nicht verwunderlich, dass die SG auch gleich das Spiel an sich zog. Es dauerte auch nur bis zur 2.Minute, als Sandra Morgenroth von Christin Luther gut angespielt wurde und sie lies Fahn im Gästetor keine Chance. Die Einheimischen machten weiter Druck und zeigten dabei auf dem Ilmenauer Kunstrasenplatz ein gutes Spiel mit vielen sehenswerten Ballpassagen. Es ergaben sich in der Folgezeit einige gute Möglichkeiten die Führung auszubauen und so die Weiche noch deutlicher in Richtung Herbstmeisterschaft zu stellen. Es dauerte jedoch bis zur 15.Spielminute bevor Katja Fiebig auf 2:0 erhöhen konnte. Nach einem Diagonalpass von Sandra Neumann nahm sie den Ball mit in den Lauf und schob überlegt ins lange Eck ein. Kurz darauf hätte Peggy Anhalt bereits weiter erhöhen können, ihr Schuss verfehlte das Gästetor jedoch knapp. In der 20.Minute erzielte Sandra Morgenroth ihren zweiten Treffer. Sie wurde mustergültig von Michaela Brückner bedient und schob ins lange Eck unbedrängt ein. Die Gastgeberinnen gaben den Gästen kaum Raum um ins Spiel zu finden. So erschienen diese nur einmal gefährlich in der 1.Halbzeit vor dem Gehäuse von Peggy Stange. Christin Müller konnte bei Ihrem Solo nur auf Kosten eines Foulspiels gebremst werden. Der Freistoß von Sara Helbig stellte jedoch keine Gefahr für Stange dar. Nach 40.Minuten musste Trainer Zelle Sandra Morgenroth verletzungbedingt aus dem Spiel nehmen, sie ist bereits angeschlagen ins Spiel gegangen. Nach dem Wechsel kam die SG zunächst schnell zur nächsten Torchance. In der 47.Minute tauchte die agile Michaela Brückner allein vor Claudia Fahn auf, jedoch schob sie den Ball am Tor vorbei. Die SG schaltete deutlich zurück. Der in der 1.Halbzeit gezeigt Spielwitz blieb über weiten Strecken der 2.Halbzeit hinter den Möglichkeiten zurück und man beschränkte sich nur noch auf das Mindeste. Die Gastgeberinnen kamen trotz dessen zu weiteren guten Tormöglichkeiten. So tauchte Katja Fiebig allein vor dem Gästetor auf, scheiterte jedoch an der Torfrau. Nadine Miehlisch köpfte den folgenden Eckball knapp über das Gehäuse der Westhäuserinnen. Nach dem sich Katja Fiebig über links durchgesetzt hatte, verfehlte ihren Flachpass Peggy Anhalt am zweiten Pfosten. In der 75.Minute machte es Katja Fiebig besser, als sie einen Pass von der eingewechselten Stefanie Preiß aus gut 10 Meter über die Gästetorfrau zum 4:0 einschoss. Susanne Köhler bereitet das 5:0 vor. Sie passte steil auf Michaela Brückner, sie ließ ihre Gegenspielerin stehen und vollendete dieses Mal überlegt. So siegte die SG im letzten Spiel der Hinrunde deutlich und wurde Herbstmeister. Wehrmutstropfen dieses Spiels war die Verletzung der Westhäuserin Theresa Voggenreiter, welche mit dem Krankenwagen ins Ilmenauer Krankenhaus gebracht werden musste. Das SG Team  sendet auf diesem Weg gute Besserung.

Eckball der SG Jubel nach dem 2:0 durch Katja Fiebig

Aufstellungen:

 

SG Ilmenau / Arnstadt

Stange, Ortlof, Köhler, Neumann, Hofmann, Fiebig, Luther, Fliedner,  Anhalt (72.min Preiß), Morgenroth (40.min Miehlisch), Brückner

 

SV 08 Westhausen

Fahn, Kirstenpfad, Kraußlach, Schmidt, Schlemmer, Dazer, Treubig, Helbig, Volkmar, Voggenreiter, Müller

 

Tore: 0:1 Morgenroth 2.min; 0:2  Fiebig 15.min; 0:3 Morgenroth 20.min; 0:4 Fiebig 75.min; 0:5 Brückner  83.min

 

Zuschauer: 30

Schiedsrichter: Hahn, Peter

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Frauen

0 Kommentare