F-1-Junioren – Kreisliga

Nach dem Pokalsieg  vor einer Woche trafen die Germania Junioren zum letzten Punktspiel in diesem Jahr  wieder auf die  SG Wachsenburg Haarhausen, diesmal in Unterpörlitz.

Die Germania Kicker diktierten von Beginn an das Geschehen. Ein über rechts durch Lucas Fischer hereingebrachte Eingabe verwertete Mannschaftskapitän Ian Prociw bereits in der 3. Minute zum 1.0.

Bereits eine Minute später überwand  der gleiche Spieler die gegnerische Abwehr zum zweiten Mal. Die Gäste wurden zumeist in die eigene Hälfte gedrängt, doch Torchancen gab es für die Germania nur wenige. Das Spiel über die Flügel wurde von den Gästen besser als  in der Vorwoche  unterbunden , die Abwehr  stand sicherer, das Deckungsverhalten klappte besser.

Die Gäste kamen jedoch nur zu wenigen Tormöglichkeiten. Schüsse  in der  8. und 12. Minute gingen knapp neben das Germania Tor.  Ian  Prociw, der am heutigen Tag agilste Spieler der Germania, erzielte noch vor der Halbzeit  ein weiters Tor. Sein Hattrick sorgte für den klaren Halbzeitstand.

In der 2. Halbzeit gab es nur wenige Toraktionen. Auf nassem Rasen gelangen nur wenige Spielzüge über mehrere Stationen. Zuspiele waren oft zu ungenau. Der Sieg der Germania Jungs geriet jedoch  nie in Gefahr.  Ian Prociw schoß in der 38. Minute nach einem sehenswerten Alleingang das 4:0.

Die Junioren haben sich mit Spielfreude, kämpferischen Einsatz  und zunehmend verbessertem Zusammenspiel eine tolle Bilanz bei Halbzeit erspielt:  18:0 Punkten und 24:1! Tore. Weiter so!

SGWachsenburg/Haarhausen

Joni Lindig, David Barth, Leon Najmann, Ruben Postel, Laurenz Rolle, Nils Hennemann, Colin Wimmer, Niels Harmel

SG Ilmenau

Tim Heyn, Paul Machleidt, Ian Prociw, Nick Renda, , Tristan Bischoff, Hannes Buse, Lucas Fischer, Sascha Benz, Benjamin Merten, Neo Wizel,

Tore

1:0/2:0/3:0/4:0 Ian Prociw (3./4./18./38. Minute)

(aha)

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, F-Junioren

0 Kommentare