Im Spitzenspiel der Landesklasse wollte die SG ihre Tabellenführung im Heimspiel gegen den Vorjahres Staffelsieger, dem FSV Silvester Bad Salzungen, verteidigen. Entsprechend konzentriert bereitete man sich auf dieses Spiel vor. Als Vorspiel absolvierte die im vergangenen Jahr neugegründete Mädchenmannschaft ihr 1.Freundschaftsspiel gegen ein Team aus Stadtilm. Mit der Hoffnung in Zukunft noch weitere interessierte Mädchen für den Fußball zu begeistern, strebt der SV Germania Ilmenau einen eigenen Nachwuchsbereich im Frauenfußball an. Die Frauen der SG starteten konzentriert und zielstrebig in die Party und bestimmten die ersten 45 Minuten. Die Gäste zogen sich immer wieder tief in die eigene Hälfte zurück, so hatte die SG Schwierigkeiten ihr bisher gezeigtes Kombinationsspiel bis zum Tor des Gegners durchzusetzen. Einige gute und sehenswerte Kombinationen waren viel versprechend, endeten jedoch entweder in ungenauen Zuspielen in die Spitze oder an der vielbeinigen Bad Salzunger Abwehr. So erzielte die SG nur geringe Torgefahr. Einmal gab Sandra Neumann ein Schuss aus gut 25 Meter ab, dann prüfte Katja Fiebig aus halb linker Position Torfrau Neetz, Schüsse von Sandra Morgenroth und Michaela Brückner wurden abgeblockt. Klare Torchancen für die SG entstanden jedoch nicht. Bad Salzungen blieb bis auf eine Situation in der 1.Spielhälfte harmlos und konzentrierte sich deutlich sichtbar auf das Verteidigen. Zu Beginn der 2.Halbzeit ähnliches Bild. Jedoch spürte man, dass die SG dem hohen läuferischen Aufwand der 1.Halbzeit und der heißen Temperaturen Tribut zahlen musste. Abspiel- und technische Fehler häuften sich. Die Gäste nutzten diese Unzulänglichkeiten und kamen deutlich besser ins Spiel. Die schnellen Spitzen setzten die SG Abwehr unter Druck. Aber nur zweimal und dies kurz vor Spielende, konnten die Gäste zwei Tormöglichkeiten herausarbeiten. Zum Einen scheiterte Stroeder mit ihrem Schuss am Pfosten und zum anderen konnte SG Torfrau Stange den Schuss von Baumhämmel abwehren. Zum Schluss blieb es beim gerechten Unentschieden im Spitzenspiel der Landesklasse Süd. Die SG verteidigt damit ihre Tabellenführung und ihre Ambitionen den Aufstieg in Thüringens höchste Spielklasse zu erreichen.

Am kommenden Sonntag hat die SG erneut Heimrecht und trifft 14 Uhr auf die Frauen aus Westhausen, welche durch einen ungefährdeten Heimsieg gegen Oberlind auf sich aufmerksam gemacht haben. Dieses Spiel wird in Arnstadt am Obertunk ausgetragen. Vielleicht sehen die Zuschauer, welche zum letzten Spiel zahlreich erschienen waren, im kommenden Heimspiel wieder Tore und sehenswerte Spielzüge der SG Frauen.

Aufstellungen:

SG Ilmenau / Arnstadt

Stange, Ortlof, Hofmann, Luther (45.min Köhler), Brückner, Graf, Miehlisch (60.min Bredow), Anhalt (51.min. Schwarz) , Neumann, Morgenroth, Fiebig (80.min Friedrich)

FSV Silvester Bad Salzungen

Neetz, Wilhelm, Lucas, Stroeder, Gasa (46.min Straub), Werneburg, Väth (85.min Korsig), Specht, Rönsch (62.min Baumhämmel), Kallenbach, Schlothauer

Tore: Fehlanzeige

Schiedsrichter: Robert Fabig             Zuschauer: 70

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Frauen

0 Kommentare