Überlegen geführtes Spiel

Zum ersten Auswärtsspiel reisten die SG Damen nach Oberlind, wo man aus der vergangenen Saison einiges gut zu machen hatte. So konnte die SG in der vergangenen Saison keinen Punkt gegen die Heymann Schützlinge holen. Auch diese Woche konnte das SG Trainerteam nicht auf ihren gesamten Kader zurückgreifen. So war zwar Christin Luther und Anne Friedrich wieder an Bord, jedoch fehlten Susanne Köhler und Maria Schwarz, beide noch erkrankt waren und die SG Kapitänin Lisa Fliedner, weilte im Urlaub. Jedoch konnte Neuzugang Constance Graf (ehemals FFV Erfurt) ihr Debüt im SG Trikot geben und gab bereits in ihrem ersten Spiel der Mannschaft gute Akzente.

Freude nach der Führung

Freude nach der Führung

Die SG versuchte von Beginn an Druck auf die SC Abwehr auszuüben. Der in keinem guten Zustand befindliche Platz in Oberlind machte jedoch so manchen gut gemeinten Pass oder Solo der SG Spielerin zu Nichte. Die Spielerinnen benötigten einige Minuten um sich an die Platzverhältnisse an zu passen. Neuzugang Graf sorgte für die erste nennenswerte SG Chance, als sie sich im Doppelpass mit Sandra Morgenroth durchspielte und aus gut 16 Meter abschloss. Ihr Schuss war jedoch für die an diesem Tag beste SC Spielerin, Torfrau Walter, kein Problem. In der 9. Minute brachte ein Eckball von Katja Fiebig die Führung der SG. Ihren Eckball vollendete Sandra Morgenroth mit dem Kopf. In den nächsten 3 Minuten hätte die SG bereits das Spiel entscheiden können, wenn nicht sogar müssen. Erst flankte die fleißige Katja Fiebig auf Peggy Anhalt, welche den Ball freistehend verpasste, dann erreichte die Fiebig flanke Sandra Morgenroth, welche in aussichtreicher Position das Tor verfehlte. Ein strammer Schuss von Sandra Neumann konnte Walter nur prallen lassen, den Nachschuss setzte Katja Fiebig neben das Tor. Torchancen gab es nahezu im Minutentakt für die SG. Manchmal fehlte der SG das Glück, manchmal die nötige Cleverness und manchmal die Ruhe am Ball. Es war jedoch schon zu sehen, dass die Kickerinnen von der Ilm sich ihre Torchancen durch sehenswerten Frauenfußball erarbeiteten. In der 40.Minute dann auch der 1.Torchschuss der Oberlinderinnen durch die eingewechselte Bätz, welche auch in der Folgezeit die gefährlichste Oberlinderinnen bleiben sollte. Nach Wiederanpfiff erhöhte die SG noch mal die Schlagzahl und drängte auf die Entscheidung. Erneute Tormöglichkeiten wurden jedoch ausgelassen oder blieben, so auch Schüsse von Katja Fiebig, Constance Graf und Michaela Brückner, in der vielbeinigen Oberlinder Abwehr hängen. In der 63. Minute setzte sich die SG gut auf der linken Angriffsseite durch, den Rückpass nahm Sandra Neumann auf, setzte sich gut durch und vollendete mit scharfen Schuss ins lange Toreck. Die Erleichterung, über den Ausbau der Führung, war der gesamten Mannschaft anzusehen. Nach unzähligen Torchancen endlich ein Teilerfolg. Die Oberlinderinnen setzten nun alles auf eine Karte und spielten im Abwehrverbund Frau gegen Frau. Durch Maria-Luise Bätz kamen sie auch zu zwei viel versprechenden Torchancen. Erst setzte sie sich gut durch und ihr Geschoss zog am langen Pfosten des SG Gehäuses vorbei. Dann verzog sie einen Freistoß aus guter Position knapp über das SG Tor. Die gut agierende SG Abwehr stellte sich jedoch schnell auf diese Situation ein und  gewährte den Gastgeberinnen in der Folgezeit keine weiteren Torchancen mehr. Die SG hatte jedoch auf ihrer Seite noch einiges zu bieten. Auf Konter umgestellte Spielform zeigte sie immer wieder schnell vorgetragene Angriffszüge und kamen immer wieder freistehend vor dem Oberlinder Tor zum Abschluss. Jedoch blieb man bis zur 84.Minute erfolglos. Erst dann vollendete Sandra Morgenroth einen exzellenten Steilpass von Sandra Neumann in dem sie Torfrau Walter umspielte und dann den Ball ins leere Tor schob. Ein verdienter Erfolg für die SG, welcher bei besserer Chancenauswertung um einiges Höher ausfallen hätte können. Am kommenden Sonntag kommt es im Ilmenauer Hammergrund zum Spitzenspiel. Auf heimischen Grund empfängt die SG, aktueller Tabellenführer, die Damen von Silvester Bad Salzungen, welche gegenwärtig Punktgleich auf Rang Zwei verweilen und in der vergangenen Saison, nach klasse Leistungen, sich den Staffelsieg gesichert hatten. Natürlich hofft die SG auf ihre zahlreichen Fans und auf einen vollständigen Kader.

Aufstellungen:

SC 06 Oberlind

Walter, Florian, Lützelberger (46,min Hoffmann), Bemet, Faber (63.min Schebera), Haefner, Frötschner (34.min Bätz), Ehrlicher, Fölsche, Bamikol, Luthardt

SG Ilmenau / Arnstadt

Stange, Ortlof, Hoffmann, Brückner, Graf (66.min Döllner), Miehlisch, Anhalt (73.min Friedrich), Neumann, Morgenroth, Fiebig (80.min. Zelle)

Torfolge:

0:1, 9.min Sandra Morgenroth,   0:2   63.min Sandra Neumann,  0:3   84.min Sandra Morgenroth

Schiedsrichter: Frank Schubert

Zuschauer: 40

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Frauen

0 Kommentare