Kreisliga – 5. Spieltag

FSV Großbreitenbach/Altenfeld – SV Germania Ilmenau II 1:1 (0:1)

Beide Mannschaften lieferten sich von Anbeginn eine kampfbetonte Partie, die in der zwei­ten Halbzeit teilweise ausuferte. Schiedsrichter Domenico Cardone leitete anfänglich das Spiel zu lo­cker und griff erst spät zu drei Gelben Karten und und einer Roten, die er aus­schließ­lich an die Gastgeber verteilte. Dazu kam eine schwere Knieverletzung, die sich Mannschaftskapitän Markus Gruhn ohne fremde Einwirkung zuzog. Damit standen in den letzten Minuten nur noch neun Großbreitenbacher Spieler auf dem Platz. Die Gäste konnten daraus aber kein Kapital schlagen und es blieb beim 1:1-Remis. Das Spiel war insgesamt aus­geglichen, wobei die Ilmenauer sich die größeren Chancen erarbeiteten. Danny Brömel erzielte kurz vor der Halbzeitpause die Gästeführung, nachdem er kurz zuvor ein Zuspiel frei vorm Tor nicht verwerten konnte. Er spielte seinen Gegenüber aus und setzte den Ball in die rechte Torecke.  Gleich nach Wiederbeginn war es Rocki Günsche, der nach einem Ilmenauer Ballverlust frei an der Strafraumgrenze zum Schuss kam und flach in die rechte Torecke zum 1:1-Ausgleich traf.

FSV: Franke, Quitt, Markus Gruhn (84. ausgeschieden), Georg Bäuerle (46. Traut),  Eichhorn, Günsche (73. Kemter), Betz, Langguth, Berkes.

Germania II:    Kott, Höber, Vana, Schneider, König, Mohamad, Jüngling, Werner, Polowy (63. Lippmann), Brömel, Rieger (76. Nico Amarell)

Schieri: Domenico Cardone, Manebach

Zuschauer: 80

Tore: 0:1 Brömel (43.), 1:1 Günsche (48.)

3.9.2011  John Schmidt

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, II. Männer

0 Kommentare