A-Junioren – Verbandsliga – 1. Spieltag

SV Germania Ilmenau – SG 1903 Weimar 2:0 (1:0)

Die von Eckart Sommer trainierten Ilmenauer Jungen machten sich in diesem ersten Ver­bands­spiel das Leben selbst schwer. Die Gäste konnten, obwohl ohne Ersatzspieler antre­tend,  es überwiegend offen halten. Die größeren Chancenanteile lagen aber bei den Gast­ge­bern. Sie gingen frühzeitig nach dem ersten Angriff in Führung. Tom Hellmuth wurde auf der linken Seite freigespielt. Seinen Schuss wehrte Gäste-Keeper Chris Feuerstein zu kurz ab und Maurizio Döring traf von der Strafraumgrenze flach in die rechte Torecke zum 1:0. Weimar begann offensiv und hatte erste Gelegenheiten. Lucas Hartung schoss knapp am rech­ten Pfosten vorbei. Nach der Führung pegelte sich das Spiel im Mittelfeld ein. Dabei hinterließ die Ilmenauer Hintermannschaft einen sicheren Eindruck und ließ den Gästestür­mern kaum einmal eine Torchance. Dagegen verstand es der eigene Angriff nicht, die herausgespielten Möglichkeiten in Tore umzuwandeln. Einen Freistoß, von Toby Metzma­cher getreten, ver­passte Tom Hellmuth knapp vor dem Gästetor. Metzmacher schoss, gut pos­tiert, den Ball über die Querlatte. Paul Menzel vergab mehrfach seine Möglichkeiten. Gunnar Beetz schoss über rechts kommend, den Ball am langen Pfosten vorbei ins Aus.  Das ließ für die Gäste die Hoffnungen auf den Ausgleich offen. Tim Hauf setzt einen 25Meter-Freistoß über den Balken und Jalji Osmani schoss knapp neben das Tor. Als in der Nachspielzeit die Gäste alles auf eine Karte setzten, Torhüter Feuerstein sein Tor verließ und mit in den Angriff wechselte, hatte der das Pech, Menzel anzuschießen. Der Ball prallte in Richtung des Weima­rer Tores aus 60 Metern zurück. Jan Fiedler rannte ihm hinterher, konnte aber nicht verhin­dern, dass er zum 2:0 über die Torlinie rollte. Der Ilmenauer Sieg war verdient. Schiedsric­­hter Philipp Linke brachte das Spiel gut über die Zeit, leitete aber zu kleinlich.

Germania: Bradsch, Arlt, Riede, Eydam, Döring, Metzmacher, Menzel, Hellmuth, Beetz, Schneider (57. Reimann), Unger.

SC 1903: Feuerstein, Fiedler, Weißmann, Loos, Bürger, Nix, Hartung, Osmani, Hauf, Lange, Heerdegen.

Schieri: Philipp Linke, Gräfinau-Angstedt

Zuschauer: 20

Tore: 1:0 Döring (10.), 2:0 Menzel (90 + 2)

20…8.2011  John Schmidt

Keine Kommentare
Kategorien: A-Junioren, Allgemein

0 Kommentare