Auf Augenhöhe

Zum letzten Testspiel empfingen die SG Damen die Landesligamannschaft vom FFV Erfurt im Ilmenauer Hammergrund. Dies sollte ein letzter Härtetest vor Beginn der Pflichtspiele sein. Am kommenden Wochenende reist die SG nach Sundhausen zur Qualifikationsrunde zum Thüringer Landespokal und will sich hier für die Hauptrunde qualifizieren. Im Vergleich zu den beiden Vorwochen konnte die SG bis auf Susanne Köhler und Michaela Brückner auf alle Stammkräfte zurück greifen. So entwickelte sich von Beginn an ein ausgeglichenes Spiel und die SG zeigte sich auf Augenhöhe mit dem Landesligavertreter. So erspielte sich die SG nach Steilpass von Lisa Fliedner die erste Tormöglichkeit, Sandra Morgenroth verzog knapp aus 11 Metern. In der 7.Spielminute die nächste gute Einschussmöglichkeit nach dem Sandra Neumann erneut Sandra Morgenroth steil schickte, deren Schlenzer verfehlte das FFV Tor erneut knapp. Im Gegenzug hatte der FFV seine erste gute Torchance, sie verfehlten das SG Tor. Kurz darauf prüfte Hanna Lapp SG Torfrau Peggy Stange  aus zweiter Reihe. Ein sehr schöner Spielzug führte zur nächsten Torchance für die SG Spielerinnen. Nach Pass von Christin Luther setzte sich Maria Schwarz auf der rechten Seite durch, ihren Flankenball verpasste Katja Fiebig nur knapp. In der folgenden Minute ergab sich eine Großchance für den FFV. Susann Broschke fing einen Querpass der SG ab und passte direkt in die Spitze, Josephine Quitt verzieht knapp. In diesem temposcharfen Spiel setzte sich erneut, die leider an diesem Tag glücklos spielende, Sandra Morgenroth gut durch, ihr Schuss strich am Gästetor vorbei. Nach der Pause stellten beide Trainer um, um weitere taktische Möglichkeiten zu testen. Dem temporeichen Spiel tat dies jedoch keinen Abbruch und beide Mannschaften boten weiterhin ansehnlichen Fußball. Ein Abwehrfehler entschied in der 56. Minute das Spiel zu Gunsten der Gäste. Nach einem Fehlabspiel der SG im Mittelfeld schalteten die Gäste reaktionsschnell. Mit einem Steilpass wird Nicole Kuhn freigespielt und sie lässt Peggy Stange im SG Tor keine Chance und schiebt zur Gästeführung ein. Die SG ist in Folgezeit um den Ausgleich bemüht und erspielt sich eine Reihe von besten Möglichkeiten. So setzte sich Katja Fiebig auf Rechts gut durch, ihren Schuss konnte Gästetorfrau Sydow problemlos abwehren. Selbe Spielerin hatte kurz darauf erneut die Möglichkeit zum Ausgleich, verzog jedoch knapp. Die Gäste aus Erfurt konzentrierten sich nun ehr aufs Konterspiel. So setzten sie sich in der 65.Minute gut durch, scheiterten jedoch an der SG Torfrau. Im Gegenzug zog Sandra Neumann aus gut 25 Meter ab, verfehlte jedoch das Gäste Tor. Zum Ende des Spiels mussten beide Mannschaften dem hohen Tempo Tribut zollen. Abspielfehler und unkonzentrierte Aktionen dominierten die letzten 10 Minuten das Spiel. So blieb es nach 90 Minuten beim knappen Gästesieg. Beide Trainer waren mit dem Testspiel zufrieden und können mit den gezeigten Leistungen positiv dem Saisonstart entgegen blicken.

Aufstellungen:

SG Ilmenau / Arnstadt

Stange, Ortlof, Hofmann, Döllner (´56 Zelle) , Miehlisch, Luther (45´ Anhalt), Neumann, Morgenroth, Fiebig, Fliedner, Schwarz,

FFV Erfurt II

Sydow, Korn, Matern (´45 Kuhn), Brettschneider (´45 Orrico Sanchez), C. Lapp, Müller, H. Lapp, Spieth, Stöcklein, Quitt (´45 Michalowski), Brosche

0:1  56. min.  Nicole Kuhn

Schiedsrichter: David Baumann    Zuschauer: 35

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Frauen

0 Kommentare