Kreisliga – 1. Spieltag

SV BW Niederwillingen – SV Germania Ilmenau II 1:4 (0:2)

Trainer Horst Brückner nutzte die Möglichkeit der Spielordnung des TFV und brachte im ersten Spiel der Saison einige Aktive der ersten Mannschaft mit zum Einsatz. Die Gäste brauch­ten eine bestimmte Zeit, um sich zu finden. sie ließen aber von Anbeginn den Gast­gebern keinen Raum, um ins Spiel zu kommen. Germania-Keeper Maximilian Kott wurde kaum einmal ernsthaft geprüft. Beim Gegentor kurz vor dem Spielende bewegte er sich zu weit vor seinem Tor und wurde überflankt. Beim 0:1 (28.) überspielte Adrain Schlott die gegne­rische Hintermannschaft und schob ein. Das 0:2 (37.) wurde von Daniel Döring gut vorbereitet.  Er überspielte über die linke Seite seine Kontrahenten und legte den Ball am Blau/Weiß-Tor­wart vorbei nach innen auf  Mohamad, der ihn ins Tor lenkte. Das 0:3 (74.) entsprang einer Angriffsaktion über die rechte Seite. Marc Fernando flankte auf den lang stehenden Chris­toph Werner, der einkanonierte. Nach einer schönen Flanke von Markus Amarell von der rechten Seite köpfte Fernando den Ball zum 0:4 (78.) unter die Querlatte. Germania bestritt ab der 55. Minute das Spiel in Unterzahl, weil Helge Alexy nach einer unbedachten groben Unsportlichkeit vom Schiedsrichter des Platzes verwiesen worden war.

Germania spielte mit:  Kott, Polowy (46. Amarell), Schlott, Lippmann (46. Fernando), Finn, Kirsten, Schneider, Döring, Mohamad (46. Werner), König, Alexy.

07.08.11, J. Schmidt

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, II. Männer

0 Kommentare