FSV Silvester Bad Salzungen – SG Ilmenau / Arnstadt   2 : 0

Nach dem Sieg im Kreisderby musste die SG zum Spitzenreiter nach Bad Salzungen reisen. Ausgerechnet rissen im Vorfeld zu diesem Spiel die Hiobsbotschaften für Trainer Marco Zelle nicht ab. Er musste auf 4 Stammspielerinnen verzichten. Umso bemerkenswerter war der Auftritt der 12 Spielerinnen, welche sich tapfer dem Spitzenreiter stellten. Die ersten 5 min gehörten jedoch den Gastgeberinnen, welche gleich die neuformierte Abwehr der SG forderten.  Dann kämpften sich die SG Kickerinnen ins Spiel und brachten einige Male die Abwehr der Gastgeberinnen ins Wanken. So in der 9. Spielminute als Peggy Anhalt sich über rechts gut durchsetzte und nach innen passte, Anne Friedrich verpasste jedoch freistehend knapp. In den folgenden 10 Minuten hatte die SG mehrfach die Führung auf den Fuß. Im Fußball ist es eine Weisheit und leider wurde diese auch bittere Wahrheit für die SG Spielerinnen. Nach den eigenen vergebenen Chancen, folgte die Ernüchterung. Ein schnell vorgetragener Konter der Gastgeberinnen führte zum 1:0 in der 20.Minute. Den ersten Schuss konnte Peggy Stange im SG Tor noch parieren, gegen den Nachschuss war sie jedoch chancenlos. Spürbar geschockt konnte die SG folgend kaum noch Akzente in der Offensive setzen und in der 35.Minute kam dann ein unnötiges Foul im 16 Meter Raum der SG hinzu. Den berechtigten Foulelfmeter verwandelte Elisabeth Specht zum 2:0 für Bad Salzungen. Nach der Pause versuchte die SG nochmal anzugreifen. Das nötige Glück blieb jedoch aus. So verfehlten Schüsse von Poidinger, Morgenroth und Friedrich das Tor des Gastgebers und ein wunderschön herausgespieltes Tor durch Brückner wurde wegen angeblichen Abseits nicht anerkannt. So mussten sich die SG Spielerinnen mit leeren Händen auf die Heimreise begeben. Jedoch mit erhobenen Haupt und der Gewissheit den souveränen Tabellenführer trotz der fehlenden Spielerinnen an den Rand einer Niederlage gebracht zu haben. In der kommenden Woche erwartet die SG die Spielerinnen aus Walldorf im heimischen Hammergrundstadion. Anstoß am Sonntag ist 14 Uhr. Nach der deutlichen Hinspielniederlage in Walldorf hat die SG einiges wieder gut zu machen.

FSV Silvester Bad Salzungen: Neetz, Wilhelm, Lucas, Straub (´68 Korsig), Ströder, Gasa, Baumhämmel, Specht, Rönsch, Kallenbach, Schlothauer (´75 Rüger)

SG Ilmenau / Arnstadt: Stange, Schwarz, Hofmann, Döllner, Anhalt, Poidinger, Miehlisch, Morgenroth, Brückner, Friedrich, Goda (´70 Zelle)

Tore:  1:0  20.min Henriette Rönsch,  2:0  34. min Elisabeth Specht

Schiedsrichter: Stefan Schramm

Zuschauer: 40

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein

0 Kommentare