Zum ersten Rückrundenspiel reisten die SG Damen nach Westhausen. Im Hinspiel gewannen die Ilm-Städterinnen mit 2:0 im heimischen Hammergrund. Die Westhäuserinnen absolvierten in der vergangenen Woche das noch ausstehende Nachholspiel gegen die Stadtilmerinnen und mussten sich auf heimischen Grund mit einem Unentschieden begnügen.

So gingen beide Mannschaften mit dem Vorhaben die 3 Punkte einzufahren in das Spiel. Die Westhäuserinnen wollten die SG in der Tabelle überholen und die SG wollte sich von der hinteren Tabellenhälfte weiter absetzen. Dabei musste die SG gleich auf 4 Stammspielerinnen verzichten. Es fehlten Susanne Köhler, Stefanie Bredow, Christin Luther und die etatmäßige Torfrau Peggy Stange. Sie wurde von Anne Friedrich im SG Tor glänzend ersetzt. Von Beginn an stellten die SG Spielerinnen klar, in welche Richtung das Spiel laufen wird. Mit ihrer Spielstärke drängten sie die Gastgeberinnen immer wieder in ihre Hälfte. Jedoch klar Torchancen blieben in den ersten Minuten ehr Mangelware. So blieben die letzten Pässe immer wieder in der vielbeinigen Abwehr der Westhäuserinnen, welche ebenso auf einige Spielerinnen verzichten mussten, hängen. In der 25.Minute dann die Erlösung. Lisa Fliedner spielte einen Freistoß über die Abwehr zu Sandra Morgenroth, welche gekonnte eine Abwehrspielerin stehen ließ und zu der freistehenden Michaela Brücken passte, die aus gut 5 Meter per Kopf vollendete. Die Gäste hatten nun einige weiter Tormöglichkeiten, um die Führung aus zu bauen, welche jedoch ungenutzt blieben. Kurz vor der Halbzeit dann eine Schrecksekunde für die SG, als die Westhäuserin Christin Müller mit einem Fernschuss die Lattenunterkante des SG Tores traf.  Nach der Halbzeit erhöhte die SG nochmals den Druck und erspielte sich viele hochkarätige Torchancen. Erneut Michaela Brückner gelang in der 49. Minute  das 2:0 nach einem flachen Direktschuss aus 16 Metern und brachte so die SG endgültig auf die Siegerstraße. Folgend hatte allein Sandra Morgenroth, welche nach langer Erkrankung nun der SG wieder zur Verfügung steht, weitere beste Einschussmöglichkeiten, scheitert jedoch immer wieder an der Westhäuser Torfrau. Sie verhinderte immer wieder, dass die SG ihren Vorsprung ausbauen konnte. In der 70. Minute wurde Katharina Horn eingewechselt, welche nach überstandener Kreuzbandverletzung erstmalig der SG wieder zur Verfügung stand. Am Ende stand ein hochverdienter Sieg für die SG Damen, welche sich nun vom hinteren Tabellenfeld absetzen konnten. Am kommenden Sonntag steht das Kreisderby gegen die Stadtilmerinnen im heimischen Hammergrund an, Anstoß 14 Uhr in Ilmenau. Das Hinspiel konnte die SG klar für sich entscheiden. Jedoch sollte man dieses Spiel nicht auf leichte Schultern nehmen. Es gilt den Aufwärtstrend vorzusetzen, um für die dann folgenden schweren Aufgaben gerüstet zu sein.

SG Ilmenau / Arnstadt

Friedrich, Ortlof,  Poidinger, Schwarz, Hofmann, Döllner, Fliedner, Anhalt (´70 Horn) , Miehlisch, Morgenroth, Brückner

SV 08 Westhausen

Müller, Kirstenpfad, Welsch, Frick, Voggenreiter, Müller, Kraußlach (´46 Schlemmer), Volkmar, Angermüller, Treubig

Tore: 0:1 Michaela Brückner (25.) , 0:2 Michaela Brückner (49.)

Schiedsrichter: Frauer, Hartmut

Zuschauer: 20

Keine Kommentare
Kategorien: Allgemein, Frauen

0 Kommentare